2018 ein kleiner Rückblick

Antworten
Benutzeravatar
cuxis
Beiträge: 8607
Registriert: 14. April 2011, 06:45
Wohnort: Cuxhaven

2018 ein kleiner Rückblick

Beitrag von cuxis » 21. Dezember 2018, 10:29

Liebe Mitglieder, Freunde und Forenuser der Traurigen Hundeherzen,

das Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende zu und es ist mal wieder Zeit ein Resümee zu ziehen.

Unsere Vermittlungen waren 2018 zahlenmäßig wieder recht konstant , es konnten insgesamt 108 Hunde in Deutschland ihr Glück finden und haben damit in Ungarn Platz für Fund- und Abgabehunde, aber auch für arme Seelen aus umliegenden Tötungsstationen gemacht.

Einige unserer ehemaligen Schützlinge mussten wir über die Regenbogenbrücke gehen lassen, auch hier ist es schön zu erleben, dass die Betroffenen nicht alleine sind und im Forum oder auch persönlich Trost gespendet wird. Glaubt uns, für uns im Team ist es immer ein wenig als wenn einer unsere Hunde gehen würde, gerade wenn man enger in Verbindung gestanden hat.

Ein großer Teil des Teams war im August/September für einige Tage vor Ort um sich ein Bild zu machen, zu unterstützen und aktuelle Informationen und Bilder unserer in der Vermittlung befindlichen Schützlinge zu machen.

In diesem Zusammenhang wurde auch über die Probleme gesprochen die zukünftig bei Transporten auftreten werden. Denn in Deutschland ist es schon lange vorgeschrieben einen eigenen Transporter zu haben mit eigener Zulassungsnummer und dieser Umstand wird auch in Ungarn jetzt von den Behörden vorausgesetzt um eine Transportzulassung zu erhalten.

Das bedeutete das unsere Tierheimleiterin Barbara vor Ort nicht mehr mit geliehenen Fahrzeugen die Transporte fahren konnte sondern sich einen eigenen Transporter anschaffen musste, hier konnten wir, auch Dank vieler eingegangener Spenden, mit über 6.000 Euro unterstützen.

Leider kommt auch unser eigener Transporter in die Jahre und hat dieses Jahr einiges an Reparaturkosten verursacht.

Uns ist es ein großes Anliegen die Transporte und deren Planung selbst durchzuführen und die Übergaben weiterhin persönlich zu übernehmen. Seit Mitte diesen Jahres werden die Hunde nur noch mit speziellen Sicherheitsgeschirren übergeben, auch das finden wir wichtig zu erwähnen.

Weiterhin haben wir unsere Netzwerkarbeit weiter ausgedehnt und viele befreundete Vereine und Tierschützer gefunden, die wie wir der Meinung sind das Tierschutz weder an Vereins- noch an Landesgrenzen aufhört. Durch diese Netzwerke konnten wir mehrere Tonnen Futter und andere Hilfsmittel unserem Patentierheim zur Verfügung stellen. Ein großer Teil davon kommt aber auch von unseren privaten Spendern, die uns fleißig mit Geld- und Sachspenden versorgen.

Jetzt ist es an Zeit Danke zu sagen für Eure vielfältige Unterstützung und euer Vertrauen.

Wir wünschen Euch, euren zwei- und vierbeinigen Familienmitgliedern schöne Feiertage, reichlich Geschenke und für das Jahr 2019 einen guten Rutsch und das alles was Ihr Euch wünscht in Erfüllung geht.

Euer THH Team


Viele Grüße vom Cuxhavener "Chaosrudel"
Viele Grüße vom Cuxhavener "Chaosrudel"

Sascha

Antworten