Bongo hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9387
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Bongo hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 6. Januar 2016, 08:38

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Bongo



Rasse : Mischlingsrüde
Alter : ca. 05/2015 geboren
Größe : ca. 40 cm ( kann noch wachsen )

Verhältnis zu Männern: gut, anfangs noch zurückhaltend
Verhältnis zu Frauen: gut, anfangs noch zurückhaltend
Verhältnis zu Kindern: unbekannt

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt



Das bin ICH :

Hallo, ich bin Bongo :icon_winken3:
Ich bin ein bezaubernder kleiner Mischlingsrüde, bei dem sich erst noch herausstellt, wen er alles zu seinen Vorfahren zählen kann....... ;)
Ich habe aber jetzt schon ein tolles rot-blondes Fell und ganz tolle Knopfaugen.
Auf den Fotos wirke ich etwas verschüchtert, die Kamera hatte ich noch nie gesehen und sie war mir sehr suspekt.
Eigentlich wie fast alles in meinem Leben.
Die Pfleger berichten von mir, daß ich ein wirklich liebenswerter, freundlicher Hund bin.
Bin ich in meinem geschützten Hundeauslauf mit den anderen Hunden , dann fühle ich mich sehr wohl........ :icon_freu-dance: , aber ohne Rückendeckung meiner Kumpels oder draussen........da habe ich noch ganz schön Respekt, weil ich so vieles noch nicht kenne.......
Da würde ich am Liebsten bei meinen Pflegern in die Jacke krabbeln :oops:



Meine Geschichte :


Wer kann mir mein Verhalten aber auch verübeln ?
Ich wurde als kleiner Welpe vor der Tierheimtür ausgesetzt und bin jetzt hier liebevoll aufgepäppelt worden.
Ich konnte noch nichts weiter lernen, was man als Hund so wissen sollte.
Hier ist immer nur der Tierheimalltag und das Leben in einer grossen Hundegruppe.



Was ich mir wünsche :

Ich wünsche mir ganz liebe und geduldige Menschen, die mir die grosse Welt ganz langsam erklären.
Die mir Zeit und Liebe geben und sich bewusst sind, daß hier ein schon etwas " größerer Welpe " ins Haus kommt. :zauberer:
Mit all den Flausen und Überraschungen, die ein junger Hund so mit sich bringt.
Aber........ich bin neugierig und werde bestimmt ein ganz toller Begleiter auf Lebenszeit an deiner Seite :icon_herzen01:
Und vielleicht ist in meinem neuen Zuhause ja auch schon ein erfahrener Ersthund, an dem ich mich orientieren kann und Sicherheit finde.....




Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de
oder Tel. 04202 / 9884599


Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.
Und wenn ihr mich zwar nicht adoptieren oder mir eine Pflegestelle bieten könnt, mir aber trotzdem gerne helfen wollt,dann findet ihr im folgenden Beitrag einen Flyer von mir zum ausdrucken und aufhängen, verteilen oder auslegen.
Vielleicht finde ich dann so meine Familie! Danke dafür!

viewtopic.php?f=107&t=4935


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9387
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Bongo

Beitragvon Kerstin » 6. Januar 2016, 08:39

Bild

Viel Glück !
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Dorothee
Beiträge: 2256
Registriert: 7. November 2012, 18:41

Re: Bongo

Beitragvon Dorothee » 6. Januar 2016, 10:31

Bild Viel Glück für eine schnelle Vermittlung, du Hübscher! :icon_heart:
Viele Grüße, von Bild Gipsy Bild Linus, Doro & Heinz

Benutzeravatar
Foster
Beiträge: 3223
Registriert: 13. November 2011, 14:44

Re: Bongo

Beitragvon Foster » 6. Januar 2016, 13:30

So jung und so ängstlich. :?
Für dich wird bestimmt eine Familie gesucht, die viel Ruhe ausstrahlt und Geduld besitzt! :icon_blog-messias:
Vielleicht wäre auch ein vierbeiniger Freund eine riesen Hilfe für dich.
Ich denke, wenn du ein paar Monate die Abläufe in einer Familie erlebst, wirst du zu einem klasse Familienmitglied.
Dich wird dann Keiner mehr hergeben wollen! :icon_bussi2:
Viel Glück und hoffentlich bist du schnell vermittelt, denn bei dir zählt jeder Tag, der dir Sicherheit vermittelt! :icon_thumbs-up_new:
"Eine noch so kleine Tat ist besser als der größte Vorsatz"

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9387
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Bongo , Mischlingsrüde ca. 8 Monate ( reserviert )

Beitragvon Kerstin » 17. Februar 2016, 18:32

....................Bild....................
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9387
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Bongo hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 12. März 2016, 17:22

Bestimmt werden die kleinen ängstlich Kulleraugen bald vor Blitzen und Strahlen nicht mehr wiederzuerkennen sein.
Eine eigene Familie, Liebe und Zeit.........................Bongo hat ab heute sein eigenes Rudel :)


Lieber Bongo ,das gesamte Team der Traurigen Hundeherzen wünscht dir alles Gute
und viele wundervolle Jahre in deinem neuen Rudel


Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Markus
Beiträge: 13
Registriert: 15. Januar 2016, 17:03

Re: Bongo hat eine eigene Familie

Beitragvon Markus » 13. März 2016, 10:15

So Bongo seit gestern bei uns sein willkommen Geschenk von ihm an uns Erst mal Hufen ihn die Wohnung setzten :D
unser Kater war nicht so begeistert von ihm und hat, ihn erst mal ohne Grund eine runter gehauen. Da war das geheule groß.
Heute morgen haben wir die Katze erst mal wieder zum Hund gelassen, sie war nicht so schüchtern hat ihn mal Beschnuppert, trotz dickem Schwanz .
Nach einer Stunde fing sie wieder an zu grummeln immer hin schon besser als gestern,haben sie jetzt wieder getrennt, heute mittag wen wir spazieren gehen. lassen wir die Katze frei das sie sich ihm Haus erst mal ihn ruhe umsehen kann und alle gerüche auf nehmen kann. dan shen wir mal weiter wird aber schon :D :D :D :D :D

Benutzeravatar
Yvonne
Beiträge: 1775
Registriert: 24. Januar 2016, 18:02

Re: Bongo hat eine eigene Familie

Beitragvon Yvonne » 13. März 2016, 11:33

Oh der arme ... bekommt zur Begrüßung ne Backpfeife.... 8-)
Aber gebt ihnen ein paar Tage... das wird.
Bei uns hat sich noch jeder Hund mit den Katzen verstanden. :icon_thumbs-up_new:
Viele Grüße
Yvonne

Benutzeravatar
cuxis
Beiträge: 6889
Registriert: 14. April 2011, 06:45
Wohnort: Cuxhaven

Re: Bongo hat eine eigene Familie

Beitragvon cuxis » 13. März 2016, 11:38

Ich denke auch das wird schon, gebt den Beiden etwas Zeit ;)
Viele Grüße vom Cuxhavener "Chaosrudel"

Sascha

Benutzeravatar
Foster
Beiträge: 3223
Registriert: 13. November 2011, 14:44

Re: Bongo hat eine eigene Familie

Beitragvon Foster » 13. März 2016, 12:38

Nichts überstürzen...! Die beiden werden sich noch vertragen. :)
Ich denke Bongo muss erst mal in Ruhe ankommen, die Katzensprache lernen, Deutsch lernen und sich alles genau anschauen!
"Eine noch so kleine Tat ist besser als der größte Vorsatz"


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast