Lahja-Sophie ( Sophie ) hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9532
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Lahja-Sophie ( Sophie ) hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 4. Dezember 2015, 06:47

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Sophie


Rasse : Terrier-Mischlingshündin
Alter : ca. 2014 geboren
Größe : ca. 43 cm
Gewicht: ca. 15 kg

Sozialverhalten
Verhältnis zu Männern: gut, noch etwas zurückhaltend
Verhältnis zu Frauen: gut, noch etwas zurückhaltend
Verhältnis zu Kindern: unbekannt

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt




Das bin ICH :


Hallo, ich bin die Sophie :liebesflagge:
Diesen Namen habe ich hier im Tierheim bekommen und ich finde ihn einfach wunderschön.
Ich bin eine von den Fellfarben wirklich einmalige Mischlingshündin. Jede Farbe ist bei mir vertreten ;)
Vom Wesen her zähle ich mich eher zu den ruhigeren, abwartenden Hunden. Ich muß erst langsam Vertrauen zu den Menschen aufbauen, verstehen, daß Hände auch Streicheln können. :icon_hug:
Ich habe noch nicht viel von der Welt gesehen und vieles ist mir noch sehr suspekt und macht mir Angst. :(
Mit den anderen Hunden komme ich gut aus und ich schaue mir doch einiges von ihnen ab.


Meine Geschichte :

Mein Lebenslauf verbirgt sich bislang hinter einem ganz dunklen Schleier aus Angst und Hoffnungslosigkeit.
Ich musste mich alleine auf der Straße durchs Leben schlagen.
Gefunden wurde ich mit einem viel zu engen Strick um meinen Hals und wurde zu einer Auffangstation gebracht.
Ihr müsst wissen, daß Hunde hier sehr schnell entsorgt werden, unter schlimmsten Umständen einfach nur aufbewahrt werden.
Angst bestimmte meinen Tag....... :(
Mitarbeiter des Tierheims wurden auf mich aufmerksam, befreiten mich und ich bin hier in die Fürsorge des Tierheims gekommen.
Hier werde ich nun liebevoll umsorgt und fasse ganz langsam Vertrauen.


Was ich mir wünsche :

Ich suche Menschen, die mir helfen, mein bisheriges Leben hinter mir zu lassen.
Die ganz viel Zeit, Liebe und Verständnis für mich aufbringen und ersteinmal nichts von mir erwarten. :oops:
Wo ich mich an ein normales Leben gewöhnen kann und wider ein glückliches Hundemädchen werden kann.
Vielleicht ist ja auch schon ein Hundekumpel vorhanden, an dem ich mir vieles abschauen kann....... :icon_fred_blumenstauss:




Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de
oder Tel. 04202 / 9884599

Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.

Und wenn ihr mich zwar nicht adoptieren oder mir eine Pflegestelle bieten könnt, mir aber trotzdem gerne helfen wollt,dann findet ihr im folgenden Beitrag einen Flyer von mir zum ausdrucken und aufhängen, verteilen oder auslegen.
Vielleicht finde ich dann so meine Familie! Danke dafür!

viewtopic.php?f=107&t=6877


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis!
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9532
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Sophie

Beitragvon Kerstin » 4. Dezember 2015, 06:48

Bild

Viel Glück !
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Dorothee
Beiträge: 2307
Registriert: 7. November 2012, 18:41

Re: Sophie

Beitragvon Dorothee » 4. Dezember 2015, 08:54

Du hübsche Maus, mit den wunderschönen Augen und dem tollen Namen wirst hoffentlich bald deine Menschen funden! :icon_heart:

Viel Glück, du Zuckerschnute! :liebesflagge:
Viele Grüße, von Bild Gipsy Bild Linus, Doro & Heinz

Benutzeravatar
Foster
Beiträge: 3463
Registriert: 13. November 2011, 14:44

Re: Sophie

Beitragvon Foster » 4. Dezember 2015, 17:05

Wirklich knuffig... :icon_cuinlove:
Ich frag mich ob da Bernersennenhund oder Tricolorcollie mitgemischt haben. :icon_irre: Das Schnütchen ist ja Terrierlike. :roll:
Ich finde sie super entzückend :icon_bussi2:
"Eine noch so kleine Tat ist besser als der größte Vorsatz"

Benutzeravatar
annu
Beiträge: 1199
Registriert: 13. April 2011, 10:23

Re: Sophie

Beitragvon annu » 6. Dezember 2015, 13:50

Ist das eine Hübsche! Toll gezeichnet!
(auch wenn sie als etwas schüchtern beschrieben wird, das war Gusta auch. Die taut bestimmt ganz schnell auf...)

Viel Glück hübsche Maus! :liebesflagge:

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9532
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Sophie , Terrier-Mischlingshündin ca. 1 Jahr ( reserviert )

Beitragvon Kerstin » 25. Dezember 2015, 19:59

....................Bild....................
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9532
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Lahja-Sophie ( Sophie ) hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 30. Januar 2016, 17:00

Ab sofort braucht die kleine Maus vor Nichts und Niemandem mehr Angst haben!
Mit einer eigenen Familie , Liebe, Zeit und Geduld wird Sophie schon bald ihr neues Leben in vollen Zügen geniessen :)
Und der Start in das glückliche Hundeleben wird mit dem schönen Doppelnamen Lahja-Sophie besiegelt !


Liebe Lahja-Sophie , das gesamte Team der Traurigen Hundeherzen wünscht dir alles Gute
und viele wundervolle Jahre in deinem neuen Rudel


Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

HunKat
Beiträge: 11
Registriert: 7. Februar 2016, 12:33

Re: Lahja-Sophie ( Sophie ) hat eine eigene Familie

Beitragvon HunKat » 7. Februar 2016, 13:05

Hallo ihr lieben
Ich möchte gerne einmal über die letzte Woche berichten

Samstag bis Mittwoch

Nach einer doch recht Stressigen fahrt von Ungarn nach Deutschland, wurde ich erst einmal bei der Fam. Tittmann untergebracht, ich hatte nun schon so viele Stationen hinter mir, das ich dort gar nicht mehr weg wollte, ich habe mich protestvoll in den Eingang gelegt und wollte einfach nur in Ruhe gelassen werden.

Dann kamen aber die Neuen, sie mussten mich aus dem Haus zerren und dann wieder ins Auto, ich bin ohne Protest eingestiegen.

Nach einer Stunde fahrt waren wir dann in Hamburg, ich habe nur eine Tür gesehen und rein, gleich an die Couch gelegt und bloß nicht mehr bewegen, sonst geht es vielleicht wieder woanders hin.

Ich habe erst einmal geschlafen
und plötzlich war da noch jemand, eine Katze mit fauchenden Blick und aufgeplustert wie ein Bernhardiner, ich hab sie ignoriert,
ich habe zwar gemerkt dass Sie an meiner Nase schnüffelte, aber außer, zu einem kurzen Blick aus dem Augenwinkel war ich zu nichts mehr imstande.

Nachts bin ich dann aufgewacht und habe mich,
in ein für mich bereitgestelltes Körbchen gelegt, irgendwie roch das ganz lecker und habe es mehrfach angeknabbert, ebenso das komische Ding, auf dem die Katze saß,
dann habe ich leider noch einiges anderes angestellt
( über das will ich lieber nicht berichten )und auch in den Raum gepieschert, aber merkwürdigerweise gab es, statt stress nur Streicheleinheiten.

In der nächsten Nacht lag in dem Korb ein große Kauknochen, siehste Ihr Beiden, geht doch.

Nun durfte ich den Garten, die Umgebung ein bisschen kennen lernen und wurde gefüttert.

Die Schauspielerin ( Katze ) hat mich aber vom Napf verdrängt.

Hey Du
hier bitte einmal meine Sichtweise, ich Casper die Katze, bin ja auch von der Straße hier eingezogen und die Futterschüssel war seit 4 Jahren mein Eigentum, jetzt kommst Du und ich musste, mit einem anderen Futternapf, in eine für Dich nicht zugänglichen Höhe, umziehen und Du durftest plötzlich aus meinem Lieblingsnapf fressen, das geht ja nun gar nicht.

Gott sei Dank haben die beiden das geschnallt und Dir ein rutschfestes Metallnapf hingestellt. Ich kontrolliere zwar immer noch, was sich darin befindet, aber bis auf ein paar Kleinigkeiten interessiert mich Dein fressen nicht.
Außerdem dürfen die Herrchens uns ja schon gemeinsam streicheln, das ist doch ein Anfang oder ?? jetzt kannst Du weiter machen.


Ich habe, leider aus schlechter Erfahrung, Angst vor vielen Dingen, nun haben die Beiden mir beigebracht, wenn ich Ihnen in die Augen schaue, bekomme ich, was ich möchte, völlig ohne stress, ich habe nie gedacht, dass ich das so einfach und schnell begreifen kann, irgendwie macht das unheimlichen Spaß, nur mit der Leine steh ich noch auf Kriegsfuß, ich laufe zwar gut und manierlich an der Leine, nur das Anlegen macht mir immer noch Angst, ich denke aber das wird schon.

Gebadet wurde ich auch schon, war gar nicht so unangenehm und ich rieche nicht mehr wie ein Rudel Wölfe.

Donnerstag bis Freitag

Mein Gott was haben die für eine Geduld, wenn ich etwas soll und nicht tue, dann sitzen Sie das einfach aus, mir bleibt gar nicht anderes übrig als das zu machen was Sie wollen, das ist aber irgendwie ganz toll, wenn es so ohne zwang geht.

Und es schmust sich so wunderbar mit den Beiden, ich kann mich manchmal gar nicht entscheiden, bei wem ich mir zu erst die Streicheleinheiten abhole, ist aber egal,
ich bekommen sie ja von Beiden sofort und ich geeeennniiiieeeßßße es.

Ich weiß gar nicht was die Beiden solange ohne mich gemacht haben, aber das werde ich noch herausfinden.

Nächst Woche kommt Autotraining dran, mal sehen, ob ich das nicht doch irgendwie umgehen kann, ich denke aber die werden nicht locker lassen.


Ich glaube die wollen mich gar nicht perfekt haben, einige meiner Macken finden sie sogar ganz angenehm,
und wenn ich sehe, wie die sich über kleine Erfolge freuen, bemühe ich mich natürlich.

Außerdem darf ich so vieles schönes anderes, was mir bisher gar nicht erlaubt wurde
und egal wie alt ich wirklich bin, zur Zeit fühle ich mich wie ein Teenager, benehme mich aber leider auch so ein bisschen.

Im Moment glaube ich nicht das ich hier noch einmal weg möchte, mal sehen wie die nächsten Tage werden.

Ich werde weiter berichten.
Bis dann Lahja-Sophie

Benutzeravatar
Prinzenbande
Beiträge: 3123
Registriert: 22. März 2015, 10:49

Re: Lahja-Sophie ( Sophie ) hat eine eigene Familie

Beitragvon Prinzenbande » 7. Februar 2016, 13:59

Danke für den schönen Bericht :D du kleine Maus bist auch etwas ganz besonderes :liebesflagge: deine Angst wirst du bald verlieren und dann kommen nur noch die schönen Seiten des Lebens :icon_heart: .......
Marina und die Prinzenbande mit Anna im Herzen

Benutzeravatar
dirk ozzie
Beiträge: 5505
Registriert: 7. Mai 2013, 07:36

Re: Lahja-Sophie ( Sophie ) hat eine eigene Familie

Beitragvon dirk ozzie » 7. Februar 2016, 16:00

cool danke für den Bericht
macht weiter so :icon_thumbs-up_new:
liebe Grüße von Dirk und Ozzie

Mein Hund bedeutet mir sehr viel.
Er ist immer bei mir :
-in meinen Gedanken –in meinen Herzen-oder
mit einem Hundehaar an meiner Kleidung


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste