Pucky (Presly) hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Antworten
Kerstin
Beiträge: 11309
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Pucky (Presly) hat eine eigene Familie

Beitrag von Kerstin » 17. September 2017, 16:33

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Presly



Rasse : Mischlingsrüde
Alter : ca. 2015 geboren
Größe : ca. 38 cm

Verhältnis zu Männern: interessiert, aber sehr zurückhaltend
Verhältnis zu Frauen: interessiert, aber sehr zurückhaltend
Verhältnis zu Kindern: unbekannt

Verträglich mit Rüden: ja, aber zurückhaltend
Verträglich mit Hündinnen: ja, aber zurückhaltend
Verträglich mit Katzen: unbekannt




Das bin ICH :


Ein ganz zaghaftes Hallo in die große Welt hinaus....... :icon_winken3:
Ich bin der Presly.
Ich bin ein mausgrauer Mischlingsrüde mit einem hellen Brustfleck. Mein Fell wirkt leicht zerzaust, stellenweise etwas wellig.
Ich habe kleine bernsteinfarbene Knopfaugen und tolle fellbewachsene Puschelohren.
Meine Pfleger im Tierheim bezeichnen mich als " eine der vergessenen Seelen" hier .
Vergessene Seele deswegen, weil ich bislang ein sehr trauriges Leben hatte, vergessen von der Welt ohne Hoffnung und Träume :(
Menschen gegenüber bin ich zwar neugierig und lieb, aber leider noch sehr mißtrausch . Befürchte ich immer irgendwie das Schlimmste und fasse erst ganz langsam Vertrauen.
Auch sind mir ganz viele Dinge und Abläufe in eurer Welt völlig unbekannt und ich bin daher sehr skeptisch Neuem gegenüber.
Leider kenne ich vom großen Hunde 1X1 so gar nichts :icon_nixweiss: .......an der Leine gehen, Sitz oder Bleib.........alles noch Fremdwörter für mich.
ABER : ich gebe mir ganz große Mühe mit Allem. Ich möchte diese schwarzen Schatten meiner Vergangenheit endlich abschütteln und ein fröhlicher Hund werden.
Ich brauche dafür nur eine liebevolle und schützende Hand an meiner Seite...........Ist es Deine ?




Meine Geschichte :



Ich habe bislang wirklich kein schönes Leben gehabt :icon_nixweiss:
Von den Welpenpfoten an war ich immer und überall unerwünscht, habe nur schlimme Sachen und Abneigung erfahren.
Nie ein liebes Wort oder eine streichelnde Hand........
Bis ich eines Tages in eine Tötungsstation gekommen bin....ich dachte , die Hölle hatte ich schon erlebt, jetzt fing sie leider erst an !
Tage und Wochen vergingen, ich war nur ein Häuflein Elend nur noch.........bis meine Retter aus dem örtlichen Tierheim mich fanden und mir die Chance auf einen Neustart schenkten.
Hier im Tierheim wurde ich erst einmal gebadet und ärztlich versorgt , habe Futter bekommen und zum ersten Mal in meinem Leben wurde ich gestreichelt und geknuddelt......ich konnte das gar nicht glauben :icon_hug:
Natürlich genieße ich diese liebevolle Pflege, bin aber immer noch sehr zurückhaltend und vorsichtig.........zu schnell könnte dieser Traum wieder platzen ??? Oder sollte ich es jetzt wirklich geschafft haben ?


Was ich mir wünsche :


Ich suche für mich eine ganz liebevolle Familie mit sehr viel Verständnis.
Menschen, die mir die Zeit geben, die ich brauche, um mich an Euch und euer Leben zu gewöhnen.
Die mich unterstützen, mir die Welt in ganz , ganz kleinen Schritten zeigen und sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen lassen.
Vielleicht brauche ich nur einige wenige Wochen, vielleicht aber auch Monate um wieder ein glücklicher Hund zu werden.
Das Schlimmste wäre halt jetzt nur für mich, wenn mich Menschen aus Mitleid aufnehmen und nach kurzer Zeit wieder weggeben, wenn ich nicht sofort alles verstehe........................
Ich werde bestimmt jede kleinste Aufmerksamkeit genießen, mit staunenden Augen die Welt erkunden und mein Herz an euch verschenken :icon_fred_blumenstauss:
Irgendwann werde ich mit strahlenden Augen und freudig bellend über eine Wiese flitzen und meine Vergangenheit wird nur noch ein klitzekleiner dunkler Punkt am Horizont sein !!!! :icon_freu-dance:

Möchtest du mich jetzt vielleicht kennen lernen ?
Dann melde dich doch bitte bei meinem Vermittlungsteam, die dir gerne noch viele Informationen zu mir geben :icon_fred_blumenstauss:


Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de
oder Tel. 04202 / 9884599

Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis!
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Kerstin
Beiträge: 11309
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Presly

Beitrag von Kerstin » 17. September 2017, 16:34

Bild

Viel Glück, kleiner Mann !
Wir geben alles , damit du wieder ein Strahlen in die Augen bekommst !!!!!!
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
annu
Beiträge: 1354
Registriert: 13. April 2011, 10:23

Re: Presly

Beitrag von annu » 19. September 2017, 15:23

Wenn der nicht super ist , dann weiß ich's nicht! :icon_heart:
Wäre Wuki nicht, würde ich diesen Schatz sofort nehmen. Drück' dir ganz doll die Daumen, Kleiner!! :icon_cuinlove:

Benutzeravatar
burgini
Beiträge: 654
Registriert: 11. April 2017, 19:03

Re: Presly

Beitrag von burgini » 19. September 2017, 15:47

Ich finde den Presly :icon_fred_love_you: auch total niedlich

Kein Wunder nach dem Horror, was der Kleine erlebt hat,
das er da noch ein wenig mehr Zeit braucht. :icon_streichel:
Mein erster Impuls war,
den Süßen möchte ich so gerne alles Gute zeigen und ihn jeden Tag durchknuddeln :icon_heart:
Aber natürlich nur, wenn er das auch will :)

Wundert mich, warum er nicht schon längst auf der Liste steht.
Drücke dem kleinen Fellknäul auch ganz fest die Daumen :icon_herzen01:

Liebe Grüße, Brigitte :icon_smilina:



Kerstin
Beiträge: 11309
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Presly , Mischlingsrüde ca. 3 Jahre ( reserviert )

Beitrag von Kerstin » 16. Juni 2018, 16:17

....................Bild....................
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Kerstin
Beiträge: 11309
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Pucky (Presly) hat eine eigene Familie

Beitrag von Kerstin » 29. Juni 2018, 20:29

Und gerade befindest du dich auf einer langen Reise, weisst noch nicht genau, wohin es geht, aber versprochen, alles wird gut !!!!!!! In ein paar Stunden wird die Transportertür aufgehen und du wirst deine EIGENE Familie sehen.........Heute ist DEIN Tag, ab sofort zählst du zu den Glücklichen Hundeherzen und kannst dein Leben in vollen Zügen geniessen !!!!!!!Dein neuer Name Pucky ist richtig toll !

Lieber Pucky, das gesamte Team der Traurigen Hundeherzen wünscht dir alles Gute
und viele wundervolle Jahre in deinem neuen Rudel


Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Pucki
Beiträge: 1
Registriert: 18. Juni 2018, 09:13

Re: Pucky (Presly) hat eine eigene Familie

Beitrag von Pucki » 1. Juli 2018, 09:36

Pucki möchte sich bedanken das er endlich ein Zuhause hat. Er ist zwar noch sehr ängstlich,aber er hat alle Zeit die er braucht um anzukommen.Danke das er bei uns sein darf. LG. Annelie,Günter und Pucki.... :icon_sofa_huepf:

Benutzeravatar
Pusztaprinz
Beiträge: 11157
Registriert: 18. August 2012, 11:21

Re: Pucky (Presly) hat eine eigene Familie

Beitrag von Pusztaprinz » 1. Juli 2018, 09:41

Und wir freuen uns das ihr Pucky ein neues Zuhause gegeben habt. Und die Schüchternheit wird sich legen. :D
Rudolf,Ludwig u. Holger
Natürlich kann man ohne Hund leben es – lohnt sich nur nicht.”
(Heinz Rühmann)

Benutzeravatar
Pusztaprinz
Beiträge: 11157
Registriert: 18. August 2012, 11:21

Re: Pucky (Presly) hat eine eigene Familie

Beitrag von Pusztaprinz » 17. Juli 2018, 18:14

Der kleine Pucky lebt sich so langsam bei seiner Familie ein. Er war bei der Übergabe ja so schüchtern und verängstigt. Gott sei Dank ist er zu einer Familie mit viel Liebe und Geduld gekommen.
Hier die ersten Fotos

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Rudolf,Ludwig u. Holger
Natürlich kann man ohne Hund leben es – lohnt sich nur nicht.”
(Heinz Rühmann)

Benutzeravatar
burgini
Beiträge: 654
Registriert: 11. April 2017, 19:03

Re: Pucky (Presly) hat eine eigene Familie

Beitrag von burgini » 18. Juli 2018, 00:57

Das freut mich zu sehen,
so süß :icon_cuinlove: wie er da völlig entspannt auf dem Rücken liegt :icon_heart:

Liebe Grüße, Brigitte :icon_smilina:

Antworten