Motyi hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 10429
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Motyi hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 21. Februar 2014, 15:07

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Motyi

Rasse : Pekinesenrüde
Alter : ca. Juni 2012 geboren
Höhe : ca. 28 cm
Gewicht: ca. 6-7kg

Sozialverhalten
Verhältnis zu Männern: bitte erfragen
Verhältnis zu Frauen: bitte erfragen
Verhältnis zu Kindern: bitte erfragen

Verträglich mit Rüden: gut
Verträglich mit Hündinnen: gut
Verträglich mit Katzen: unbekannt



Bild



Kleiner unglücklicher Pekinesenmann sucht eine liebevolle Familie


Hallo, ich bin der Motyi.
Ein kleiner Pekinesenmann mit riesengroßen aber sehr, sehr traurigen Kulleraugen.

ich bin auf der Suche nach einer liebevollen Familie, die mir Halt und Sicherheit gibt.
Wo ich ein eigenes kleines Kuschelplätzchen habe
Bild einen eigenen lecker gefüllten Napf und wo ich merke, ich bin willkommen.

Bislang meinte das Leben es wirklich nicht gut mit mir.
Ich wurde im Sommer 2012 geboren und im Januar 2014 allein auf der Straße aufgefunden und bin ins Tierheim gekommen.
Könnt ihr euch das vorstellen, so ein kleiner Knopf wie ich und dann ganz allein im Winter unterwegs. Bild

Ich kann leider nicht berichten, was mir passiert ist, aber es kann nicht schön gewesen sein.
Ich bin sehr sehr ängstlich und muß mich an meine Umgebung und die Menschen erst gewöhnen.
Leider habe ich manchesmal so viel Angst, daß ich auch mal zwacken kann.Bild

Das tut mir dann auch sofort wieder leid, aber vielleicht konnte ich mich nur so wehren, als ich allein war.

Gemeinsam kriegen wir das bestimmt wieder hin.
Wenn ich erstmal merke, daß da jemand ist, der mich ganz dolle lieb hat und mir auch nichts passiert, dann fasse ich bestimmt wieder Vertrauen.Bild

So gerne möchte auch ich endlich ganz stolz sagen können : Ich habe eine Familie und mir geht es gut.

Bild

Kannst du dir vorstellen, aus mir wieder einen kleinen und fröhlichen Pekinesenmann zu machen ? Mir helfen und mir zeigen, daß es auch ein tolles Hundeleben gibt ?

Ich würde mich riesig freuen.

Schreib doch bitte eine Mail an meine Vermittler Bild
oder rufe an.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft und dann kann ich schon bald bei dir sein.


Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de oder Tel. 05371 / 7544315

Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.
Und wenn ihr mich zwar nicht adoptieren oder mir eine Pflegestelle bieten könnt, mir aber trotzdem gerne helfen wollt,dann findet ihr im folgenden Beitrag einen Flyer von mir zum ausdrucken und aufhängen, verteilen oder auslegen.
Vielleicht finde ich dann so meine Familie! Danke dafür!

viewtopic.php?f=107&t=4935


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 10429
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Motyi

Beitragvon Kerstin » 21. Februar 2014, 15:08

Viel Glück du kleiner Mann !
Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Petra Sch.
Beiträge: 1742
Registriert: 3. März 2012, 07:28

Re: Motyi

Beitragvon Petra Sch. » 21. Februar 2014, 17:57

Was hat man dir nur angetan!
Aber glaube mir hier wirst du bestimmt
eine Familie finden die dich so lieben
wie du bist und wirst den Menschen
langsam wieder vertrauen.
Ganz Bestimmt!
Alles liebe kleiner Mann

Benutzeravatar
Rosisrudel
Beiträge: 638
Registriert: 8. März 2013, 08:07

Re: Motyi

Beitragvon Rosisrudel » 21. Februar 2014, 18:51

Oh nein !
Sooo süüß, da mußman sich verlieben !
Dich holt sicher ganz schnell jemand zu sich heim !

Alles Liebe
Susanne und die Rosamunde

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 10429
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Motyi hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 26. April 2014, 16:03

Unser "Kleiner Wuschel" hat heute seinen Glückstag gehabt und hat endlich seine neue Familie kennenlernen dürfen !

Lieber Motyi, das Team der Traurigen Hundeherzen wünscht dir alles Gute
und viele glückliche Jahre mit deiner lieben Familie.




Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
gismo-m
Beiträge: 11538
Registriert: 10. Oktober 2010, 16:02
Wohnort: Gifhorn

Re: Motyi hat eine eigene Familie

Beitragvon gismo-m » 30. April 2014, 07:47

Ich habe Post von dem kleinen süßen Motyi bekommen. Es geht ihm gut.

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

Liebe Grüße von Bärbel, Rambo, Dodi und Bravo

Das mir mein Hund das Liebste sei sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Hund ist mir in Sturme treu der Mensch nicht mal im Winde.

Iris
Beiträge: 412
Registriert: 23. Juli 2011, 20:23

Re: Motyi hat eine eigene Familie

Beitragvon Iris » 30. April 2014, 08:34

Vielen Dank für die Fotos!
Er scheint ja schon alle möglichen Schlafplätze in dem Haus für sich getestet und
reserviert zu haben! ;)

Liebe Grüße
Iris

Benutzeravatar
Olivia
Beiträge: 360
Registriert: 13. März 2014, 23:10

Re: Motyi hat eine eigene Familie

Beitragvon Olivia » 30. April 2014, 18:04

Super das es dem kleinen Racker so gut geht!!!!!
Solange es Mensche gibt, die denken, dass Tiere nichts fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

naitsirhC88
Beiträge: 1
Registriert: 15. April 2014, 20:54

Re: Motyi hat eine eigene Familie

Beitragvon naitsirhC88 » 26. Mai 2014, 14:06

Hallo ihr Lieben

Genau einen Monat ist der kleine Motyi nun bei meinen Eltern zuhause und man kann sagen , er hat sich recht schnell eingelebt, natürlich mussten meine Eltern mit ihrem neuen Familienmitglied erst zusammenwachsen und die eine oder andere Schwierigkeit überstehen!!! Jetzt ist alles super und Motyi lässt sich immer neue Dummheiten einfallen, z.B. gestalltet er den Garten um indem er ihn in eine Kraterlandschaft verwandelt!!! :D Er hat auch einen Hundekumpel der öfter mal zu besuch kommt (Jack Russel), dann geht immer die Post ab und es wird ausgiebig gespielt und getobt!!!! :D Fressen tut er schlecht,er hat schon die dritte Futtersorte und selbst Dosenfutter frisst er nur aus der Hand !!!! :roll:
So das war ein Kurzbericht von Motyi, dann tschüss erstmal und bis zum nächsten mal vielleicht habe ich dann auch ein paar neue Bilder :D :D :D

Benutzeravatar
Maja
Beiträge: 113
Registriert: 13. Mai 2013, 14:18

Re: Motyi hat eine eigene Familie

Beitragvon Maja » 26. Mai 2014, 17:42

Danke für den schön en bericht von Motyi ;) also ist alles im grünen Bereich . :mrgreen:
Macht weiter so, freue mich schon auf die neuen Bilder . 8-)
LG Maja Frida Aron und Lu


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste