Pepe hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Antworten
Kerstin
Beiträge: 12205
Registriert: 28. September 2012, 06:52

Pepe hat eine eigene Familie

Beitrag von Kerstin » 17. Januar 2019, 18:59

Pepe
Bild

Bild

Bild

Bild


Pepe

Rasse : Pekinesen-Mischlingsrüde
Alter : geb. ca. 2008
Größe : ca. 30 cm

Verhältnis zu Männern: sehr gut
Verhältnis zu Frauen: sehr gut
Verhältnis zu Kindern: unbekannt

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
gechipt : ja
geimpft : ja

Kastriert : ja
gechipt : ja
geimpft : ja



Das bin ICH :


Halli und Hallo :icon_winken3:

Ich bin der Pepe, bin ein Pekinesen-Mischlingsrüde und Rentner. Mein Fell ist hellbraun weiß, traditionell halblang getragen. Ich habe ein rundes Teddybärgesicht, meine Ohren stehen lustig zu Seite weg und knicken an den Ohrspitzen ab. Ich habe eine prächtig behaarte Eichhörnchen-Puschelrute, die eine hohe Umdrehungszahl hat, wenn sie erst mal los wedelt.

Vom Wesen her bin ich ein verspielter, lustiger und aufgeschlossenen kleiner Taschenbernhardiner, der sehr an Menschenkontakt interessiert ist und hier nicht nur einen Tierschutz- sondern auch noch einen Schmuseuntervertrag abschließen möchte. Mit den anderen Hunden hier komme ich prima aus und zeige ein 1A Sozialverhalten.



Meine Geschichte :

Bislang habe ich mein Leben immer an der Seite eines Kumpels verbracht.
Wir haben lange Zeit in einer Familie gelebt, die hier einschlägig als die "Flodders" bekannt waren. Damit hatten wir uns arrangiert, denn wichtiger als das Umfeld waren uns unsere Menschen! Die haben sich aber jetzt auch in Luft aufgelöst und jetzt sitzen wir hier, klein und mit leeren Taschen.


UPDATE DEZEMBER 2018 : Ab sofort warten wir in Deutschland bei Pflegefrauchen auf eure Bewerbungen

Was ich mir wünsche :

Warmes Körbchen und warmes Menschenherz gesucht! Wir möchten unbedingt wieder ein Sofa erobern, auf denen wir die Nähe mindestens einen Zweibeiners genießen dürfen. Uns fehlt es hier an menschlicher Zuneigung und Nestwärme, die Angebote dafür sind hier unseren Bedürfnissen entsprechend leider nicht ausreichend.

Wir wünschen uns ein Familienleben her, in dem es wieder fröhlich und zugeht...ein Leben in dem wir wieder Pfötchen fassen können und wirklich wer sind... fester und vollwertiger Bestandteil einer Menschengemeinschaft.

Unsere Ansprüche ansonsten sind auch wirklich nicht groß: ein überschaubarer Hundespaziergang, ein lecker gefüllter Fressnapf, das würde uns schon sehr glücklich machen!



Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de oder Tel. 04202 / 9884599
Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Kerstin
Beiträge: 12205
Registriert: 28. September 2012, 06:52

Pepe

Beitrag von Kerstin » 17. Januar 2019, 19:20

Bild

Viel Glück, kleiner Mann :icon_winken3:
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Kerstin
Beiträge: 12205
Registriert: 28. September 2012, 06:52

Re: Pepe hat eine eigene Familie

Beitrag von Kerstin » 17. Januar 2019, 19:25

Der kleine Bub kam zusammen mit seinem Kumpel Strubbel nach Deutschland auf eine Pflegestelle.
Hier hat sich herausgestellt, daß dieses " untrennbare Doppel " in Ungarn doch mehr eine Zweckgemeinschaft gebildet hat …..gemeinsam ist man halt größer ………
Nun hat sich gezeigt, daß die beiden nicht wie Pattex zusammen kleben und somit auch einzeln vermittelt werden können :icon_winken3:


Und HEUTE war Pepe`s Tag......eigene Familie und eigenes Schmusekörbchen :icon_herzen01:



Lieber Pepe, das gesamte Team der Traurigen Hundeherzen wünscht dir alles Gute
und viele wundervolle Jahre in deinem neuen Rudel


Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Antworten