Molli hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Birgit
Beiträge: 15693
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Molli hat eine eigene Familie

Beitragvon Birgit » 9. November 2011, 22:15

Bild Bild

Bild Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Molli
Rasse: DSH Mischlingshündin
Alter: ca. Juli 2006 geboren
Höhe: ca. 54 cm
Gewicht: ca. 22 - 24 kg


Sozialverhalten

Verhältnis zu Männern: sehr gut
Verhältnis zu Frauen: sehr gut
Verhältnis zu Kindern: gut

Verträglich mit Rüden: gut
Verträglich mit Hündinnen: gut
Verträglich mit Katzen: unbekannt

Kastriert: ja
Gechipt: ja
Geimpft: ja

Hallo Leute, sucht ihr eine wunderschöne Schäfi-Mischlingsdame? Das bin ich nämlich - die liebe Molli. Bild

Und ich bin auch auf der Suche - nach einer lieben Familie, die sich in mich verliebt und mich adoptiert.Bild

Dann hätte ich auch endlich ein schönes Zuhause.Bild Es wäre so spannend, wenn IHR mir eure Welt zeigt
und ich alles entdecken darf. Ich könnte auf unseren Spaziergängen schön "Zeitung lesen" und Freunde finden.
Ausruhen darf ich mich dann bestimmt im kuscheligen Körbchen und von neuen Abenteuern träumen.

Ach so... ihr möchtet noch etwas über meine Vergangenheit wissen? Da hülle ich mich doch sehr in Schweigen,
denn ich wurde Mitte September 2011 auf der Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. :oops: Aber viel wichtiger
ist doch die Zukunft, oder? Und eine gemeinsame Zukunft mit EUCH ist das, was ich mir so sehr wünsche.Bild

Ich mag Menschen sehr gern und und vertrage mich auch mit anderen Hunden gut, egal ob Rüde oder Hündin.Bild

Habt ihr euch jetzt in mich verliebt? Dann schreibt mir bitte schnell Bild oder
ruft meine Vermittler an, damit ich auch bald mein Köfferchen packen kann.
Und dann bin ich ruck-zuck bei EUCH.
Bild

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de

Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet.
Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.
Liebe Grüße
Birgit

Birgit
Beiträge: 15693
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Molli

Beitragvon Birgit » 9. November 2011, 22:18

Ich habe sie gar nicht gesehen. Bild
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar
Lily
Beiträge: 507
Registriert: 23. Mai 2011, 22:02
Wohnort: Auf dem Land, bei Marbung

Re: Molli

Beitragvon Lily » 10. November 2011, 11:11

Peanuts hat geschrieben:Stehe zwar nicht so auf Schäferhunde....aber die hier finde ich mal richtig hübsch!!!
Drücken wir mal die Daumen, dass sie ein schönes Zuhause findet.


Haha...Yvonne....sehr lustig...die Aussage hätte so eins zu eins von mir sein können. :lol:

Molli hat aber wirklich einen ganz lieben Blick.....
Lily und Wolf

"The soul woud have no rainbow - if the eyes had no tears."

Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 2622
Registriert: 24. Januar 2012, 19:18
Wohnort: 15517

Re: Molli

Beitragvon Christa » 16. April 2012, 15:12

Molli ist eine echt schöne Schäferdame. Daumen drücken, hier muß sich doch ein Schäferhundefan finden lassen der sich in Molli verguckt.
Bild
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.
Carl Zuckmayer
Bild
Liebe Grüße
Christa und Joschi

Mein Wölfchen Arko 11. August 1993 bis 21. April 2008 ich vergesse dich nie....

isa
Beiträge: 16
Registriert: 17. Mai 2012, 11:06

Re: Molli, Dt. Schäferhund-Mischlingshündin, ca. 5,5 Jahre

Beitragvon isa » 1. Juli 2012, 10:51

Hallo, kurzer Zwischenbericht zu unserem Wuffel:
Die Nervosität hat sich nach einem kleinen Spaziergang gebessert. Sie hat von Anfang an Kontakt zu uns gesucht und hat auch die Fellpflege über sich ergehen lassen. Seitdem ist sie gefühlte 5kg leichter ;)
Sie ist seit dem ersten Moment an stubenrein und fährt auch problemlos im Auto mit. Allerdings fühlt sie sich von großen Männern mit dunklen Stimmen bedroht.
Mit dem Nachbarshund hat sie sich arrangiert, die ganz große Liebe wird es vermutlich nicht mehr werden.
In der Wohnung ist sie sehr aufmerksam, verhält sich aber ruhig und schläft viel in ihrem Körbchen.

Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 2622
Registriert: 24. Januar 2012, 19:18
Wohnort: 15517

Re: Molli

Beitragvon Christa » 1. Juli 2012, 11:21

Schön, dass Molli alles so gut annimmt, ich wünsche ihr einen guten Start ins neue Hundeleben.
Bild
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.
Carl Zuckmayer
Bild
Liebe Grüße
Christa und Joschi

Mein Wölfchen Arko 11. August 1993 bis 21. April 2008 ich vergesse dich nie....

isa
Beiträge: 16
Registriert: 17. Mai 2012, 11:06

Woche 2

Beitragvon isa » 10. Juli 2012, 14:07

Molli ist jetzt eine Woche bei mir und entwickelt sich gut. Es war eine Woche voller Extremen, Rückschläge und positiven Erkenntnissen.
Wenn ein Verhalten von Molli nicht erwünscht ist (bei mir ist es dasn Klettern auf das Sofa, Betteln beim Mittagessen und auf meinen Händen kauen beim Plautze streicheln) muss man nicht laut werden, aber eben deutlich.
Sie ist vom ganzen Wesen her ein reiner Schäferhund, das bedeutet, dass sie von ihrem Alpha 100% Genauigkeit, Konsequenz und Sicherheit verlangt. Sie hinterfragt alle Entscheidungen und das gerne auch 4x am Tag.
Sie hat derzeit noch nicht DIE Kondition schlechthin, aber man merkt, dass sie noch weiter will. Man muss bei Molli zusehen sie nicht nur körperlich auszupowern, sondern auch ihren Geist zu fördern, denn die Dame ist nicht nur schön, sportlich und ehrgeizig beim Ballspielen, sondern auch sehr intelligent und sensibel.
Jede Veränderung nimmt sie wahr. Man muss mit ihr sehr geduldig sein und einen Befehl auch durchsetzen, ansonsten nimmt sie einen nicht ernst.
Wir spielen derzeit fleißig mit dem Ball, den sie dank Schleppleinenübungen auch wiederbringt. Sie ist ein begabter Suchhund und ist im Spiel meistens auch voll bei der Sache.
Molli ist super verträglich mit ihren Artgenossen, allerdings leidet darunter die Leinenführigkeit. Man darf ihr insolchen Fällen nicht die Kontrolle überlassen, denn bei zu viel Eigenständigkeit schaltet sie sonst auf Durchzug.
Ich habe ihr beigebracht, dass das Jagen von Katzen, Nagetieren und anderen kleinen Lebewesen, weder erlaubt noch erwünscht ist, stattdessen soll sie ihren Jagdtrieb im Spiel am Ball auslassen.
Molli ist KEIN Anfängerhund und nichts für jemanden ohne Schäferhunderfahrung. Auch ist sie NICHTS für Familien mit Kleinkindern. Diesen würde sie zwar nichts tun, aber sie nimmt keine Rücksicht auf sie. Sprich: Es kann sein, dass sie schnappt, wenn das Kind auf die Idee kommen sollte sie am Schwanz zu ziehen oder wenn diese kreischend durch den Garten jagen.

Von manchen Männern fühlt sie sich nach wie vor bedroht und zeigt es durch Kläffen an. Kennt sie diese Personen einmal ist die Angst aber vergessen.
Sie ist kein verfressener Hund, vielmehr ist das Spiel für sie das Größte, aber auch hier testet sie ihre Grenzen.

Wenn Molli etwas möchte, fiept sie, allerdings ist das wieder eine Art Test ihrerseits, ob man sich von ihr erziehen lässt. Sie hat noch so manch eine Marotte die aber durch Konsequenz und Geduld ausgebügelt werden kann.
Besuchern gegenüber ist sie freundlich, aber schon fast aufdringlich. Im Park ignoriert sie Radfahrer und Jogger.
Derzeit bin ich jeden Tag dabei Molli zu kämmen und die Wohnung zu saugen. Sie wiegt derzeit 22 kg, was noch etwas zu wenig ist. Am Freitag ist die Wurmkur fällig und wird dann erneut gewogen.

Sie kennt noch keine öffentliche Verkehrsmittel und läuft noch nicht am Fahrrad mit. Joggen schafft sie nur Streckenweise.

Grundsätzlich kann man sie 1-2h alleine lassen. In solchen Fällen sperre ich sie in einen Raum mit Wasser ein. Wenn ich dann wiederkommen warte ich bis sie sich beruhigt hat, bevor ich den Raum wieder öffne.

Ihr Verhalten ist das eines ca 9 Monate alten Welpens. Molli ist sehr unsicher, intelligent, lieb, sensibel und verspielt. Sie ist mehr ein Wachhund als ein Beschützer. Grundgehorsam ist noch ausbaufähig und müsste durch eine Hundeschule verstärkt werden, da man im Alltag nicht unbedingt jede Situation kontrolliert durchspielen kann. Man muss jede Menge Zeit, Liebe, Geduld und Konsequenz in ihre Ausbildung investieren, nur dann arbeitet sie mit einem und hat eine Menge Spaß.

Soweit von uns der aktuelle Stand!

isa
Beiträge: 16
Registriert: 17. Mai 2012, 11:06

kurzer Nachtrag

Beitragvon isa » 10. Juli 2012, 14:10

Molli mag weder Wasser (sei es duschen oder schwimmen) noch den Staubsauger!

Sie frisst ihr Hundefutter nur wenn sie wirklich Hunger hat undmag kein rohes Ei.

isa
Beiträge: 16
Registriert: 17. Mai 2012, 11:06

Woche 3

Beitragvon isa » 16. Juli 2012, 11:27

Eine weitere Woche ist nun vorbei.
Molli und ich waren beim Tierarzt. Im Wartezimmer hat sie sich gut benommen, war nur sehr ungeduldig.
Die Tierarzthelferin mochte sie recht gern. Im Behandlungszimmer war sie etwas aufgekratzt, hat aber nun die Krallen gestutzt bekommen, ein Zeckenmittel, das für 4 Wochen vorhält und hat ihre Wurmkur bekommen.

An der Leine macht sie sich recht gut, nur ist sie weiterhin sehr unsicher, wenn sie etwas nicht kennt. Wir sind heute im Bus mitgefahren, das fand sie nicht besonders gut und war verwirrt, als wir wieder ausstiegen.

Insgesamt gehorcht sie schon besser. In der Wohnung klappt es bis zu 90% auf anhieb, im Garten ca zu 80% und "in der freien Wildbahn" zu 50-80% je nach Ablenkung.

Sie ist nach wie vor sehr freundlich und wuselig.

Benutzeravatar
Gabriela
Beiträge: 484
Registriert: 9. März 2011, 13:52
Wohnort: Braunschweig

Re: Molli

Beitragvon Gabriela » 16. Juli 2012, 13:16

Das hört sich doch schon gut an!!! Mit eurer liebevollen Zuwendung und Konsequenz werdet ihr es schaffen Molli ihren Platz zuzuweisen. Sie hat bei euch schon viel Neues gesehen, erlebt und gelernt. Das finde ich klassse, ihr macht das echt gut!

Liebe Grüße von Gabriela


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste