Martha hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9927
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Martha hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 7. April 2014, 19:29

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So sah ich damals in Ungarn aus:
Bild

Mein Foto-Shooting im November 2013... eine schwarze Schönheit bin ich geworden:

Bild

Bild



Das sind Fotos von mir im Frühling 2013:

Bild Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




Martha

Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. November 2012 geboren
Höhe: ca. 45 cm
Gewicht: ca. 12 - 13 kg


Sozialverhalten

Verhältnis zu Männern: sehr gut
Verhältnis zu Frauen: sehr gut
Verhältnis zu Kindern: gut

Verträglich mit Rüden: gut
Verträglich mit Hündinnen: gut
Verträglich mit Katzen: unbekannt

Kastriert : Ja
Gechipt : Ja
Geimpft : Ja

Bild


Huhu, ihr lieben Leute. Ich bin die schwarze Schönheit Martha, eine kleine zarte Fellnase.

Obwohl ich noch so jung bin, wurde ich Anfang März 2013 auf der Straße gefunden und kam so ins Tierheim.
Natürlich dachten die Helfer hier, dass ich vermisst und bald wieder von meiner Familie abgeholt
werde - das dachte ich ja auch... aber niemand holte mich ab.
Wollten sie mich nicht mehr, weil ich nicht ewig ein kleiner süßer Welpe bleibe? Bild

Dann hatte ich ein riesen Glück !
Ein Familie verliebte sich in mich und ich durfte im Februar 2014 nach Deutschland kommen.
War ich aufgeregt !
Alles neu für mich......
Tja und dann konnte ich nicht bei meiner Familie bleiben, da sich dort die Lebensumstände kurzfristig so geändert haben, daß sich niemand um mich kümmern konnte.
So etwas bezeichnet man wohl als "holprigen Start" in ein neues Leben. Bild

Jetzt habe ich aber einen ganz lieben Pflegepapa bekommen und wohne bei ihm in Hamburg.
Bild

Und ich habe jetzt schon ganz viel von der Welt gesehen.

Ich habe souverän meine erste Fahrt mit dem Zug und der S-Bahn gemeistert, brav zu Herrchens Füßen.
Auch der Troubel einer Großstadt hat mich nach anfänglichem Zögern nicht mehr gestört.

Herrchen bezeichnet mich als kleinen aber robusten Kaminvorleger, der sehr, sehr schmusebedürftig ist.

Anderen Menschen gegenüber verhalte ich mich sehr freundlich und höflich und begrüße sie zurückhaltend aber interessiert.
Bei Kindern bin ich manchmal noch etwas stürmisch und möchte am liebsten immer mittendrinn sein.
Aber das werde ich noch lernen, ich möchte ja meine Spielkumpels nicht verletzen.

Ich bin für mein Leben gerne draussen und erkunde neugierig meine Welt.
Das führt hin und wieder mal zu kleinen Diskussionen, was die Schnelligkeit meines Herrchens oder den Aktionsradius meiner Leine angeht, aber Herrchen und ich arbeiten zusammen an einem Kompromiss.Bild
Auch das NICHT-Aufschrecken und NICHT-Verfolgen von kleinen Vögeln oder Mäusen haben wir schon auf dem Lehrplan gehabt.Bild


Herrchen fährt mit mir ganz oft Fahrrad oder geht joggen.
Da kann ich super mithalten und wir haben einen riesen Spaß.

Alles in allem sagt Pflegepapa, das ich ein super Hund bin, der sich ganz schnell an neue Sachen gewöhnt.

Bild

Also, wenn ihr so einen Schatz wie mich haben wollt, ich warte sehnsüchtig auf eure Bewerbungen.

Bild

Für weitere Informationen könnt ihr gerne bei meinen Vermittlern anrufen : 05371 / 7544315 oder eine E-Mail schreiben an : vermittlung@traurige-hundeherzen.de Bild

Eure Martha



Und hier findet ihr auch einen neuen Flyer zum Ausdrucken, wenn ihr mir helfen wollt !

viewtopic.php?f=107&t=6877
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9927
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Martha

Beitragvon Kerstin » 7. April 2014, 19:32

Wir drücken alle Daumen und Pfötchen für Dich !!!
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Foster
Beiträge: 3522
Registriert: 13. November 2011, 14:44

Re: Martha

Beitragvon Foster » 7. April 2014, 19:52

Oh neee :shock: , es hörte sich doch gut an und deine Familie hat nur Gutes von dir berichtet. Hoffentlich wirst du nicht zum Wanderpokal und die nächste Station ist fürs Leben.
Echt schade... Ich hab dich live gesehen und du bist eine zarte Maus und gar nicht so riesig, wie es auf den Bildern wirkte...Ich drück dir ganz fest die Daumen!
"Eine noch so kleine Tat ist besser als der größte Vorsatz"

Benutzeravatar
Petra Sch.
Beiträge: 1742
Registriert: 3. März 2012, 07:28

Re: Martha

Beitragvon Petra Sch. » 7. April 2014, 22:32

Ach kleine Martha das ist ja
traurig aber du bist so eine
hübsche Maus da wird sich bestimmt
jemand in dich verlieben.
dann kannst du richtig durchstarten
und zeigen was du für ein toller Hund bist.
Pfoten sind gedrückt!

Benutzeravatar
Blumi-Berlin
Beiträge: 2279
Registriert: 26. März 2012, 20:58

Re: Martha

Beitragvon Blumi-Berlin » 8. April 2014, 23:46

Schade, dass wir Dir nicht helfen können. Leider gibt es hier in unserer Gegend übermächtig viele Katzenmenschen. Bei denen steht so eine Süße leider nicht auf der Wunschliste. Es ist zu heulen ... Bild
:icon_rofl3: Sylvana mit Pepito

Benutzeravatar
Shanice
Beiträge: 14
Registriert: 21. Januar 2014, 08:04

Re: Martha

Beitragvon Shanice » 9. April 2014, 11:08

Mir bricht es auch wirklich das Herz.
Unsere Lebenssituation hat sich innerhalb kürzester Zeit so drastisch verändert, dass egal, wie man es dreht und wendet, es einfach nicht funktioniert. Die letzten Wochen waren unglaublich viel Stress für uns alle und das merkt man ihr natürlich auch an.
Martha ist ein unglaublich toller und lieber Hund, ließ sich vor zwei Tagen sogar sofort abrufen, als sie einem Vogel hinterher wollte (Jagdinstinkt ist auf jeden Fall da, aber auch nicht übermäßig, wir vermuten Labrador und Pointer ist mit drin) und ist, wenn sie sich sicher fühlt, uuuunglaublich verschmust und fröhlich, wie so ein junger Hund eben sein sollte. Aber sobald sie etwas auf der Straße verunsichert, weil sie es nicht kennt, will sie sich und das ganz klar Rudel beschützen. Sie hat überhaupt keine aggressive Grundhaltung, ganz im Gegenteil, aber eben noch viel Angst. Alleinbleiben haben wir mit einiger Ablenkung (Spielzeuge und weiterer Hund) schon bis zu vier Stunden hinbekommen, stubenrein ist sie auch. Sie ist sehr verspielt und "erzählt" dabei immer gern und viel, ihre Geräuschkulisse treibt mir manchmal wirklich Tränen in die Augen vor Lachen. Sie schläft im Bett am Fußende und kuschelt mit Mensch und Hund, legt sich aber auch gern ins Körbchen.
Ich möchte Martha natürlich nicht abgeben, aber ich muss es, da ich ihr das, was sie am dringendsten braucht, gerade einfach nicht geben kann. Denn das ist viel Aufmerksamkeit, Zuneigung und Training und vorallem ein Zuhause, in dem sie zur Ruhe kommen kann, keine Angst haben muss und der wahnsinnig tolle Hund sein kann, der sie ist.

Leider verstehen sich die Hündin der Freundin, bei der wir gerade untergekommen sind, und Martha überhaupt nicht, weshalb es wirklich sehr sehr dringend ist, etwas für Martha zu finden.

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9927
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Martha, Mischlingshündin ca. 1,5 Jahre

Beitragvon Kerstin » 12. April 2014, 16:17

Und hier noch ein paar Kuschelbilder von mir ! :D

Bild

Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9927
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Martha

Beitragvon Kerstin » 12. April 2014, 16:18

Martha ist heute auf eine Pflegestelle gezogen und wartet dort auf eure Bewerbungen :D
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 2635
Registriert: 24. Januar 2012, 19:18
Wohnort: 15517

Re: Martha

Beitragvon Christa » 12. April 2014, 16:45

na fein, wenn auch ich leider nicht helfen konnte. Aber in Anbetracht der Lebenssituation ( Ungverträglichkeit mit der zweiten Hündin) ist es sicher besser für Martha. Wir drücken ihr feste die Daumen, dass sie bald ein neues endgültiges zu Hause findet.
Bild
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.
Carl Zuckmayer
Bild
Liebe Grüße
Christa und Joschi

Mein Wölfchen Arko 11. August 1993 bis 21. April 2008 ich vergesse dich nie....

Benutzeravatar
Pusztaprinz
Beiträge: 9238
Registriert: 18. August 2012, 11:21

Re: Martha

Beitragvon Pusztaprinz » 16. April 2014, 12:41

Hallo Johann
Das ist ja ein richtig toller Bericht und Du hast ihr Verhalten super erkannt und kennst schon ihr Schwachpunken. Ich glaube, Du machst aus ihr einen super Hund. Wir freuen uns schon auf deine nächsten Berichte.
Rudolf,Ludwig u. Holger
Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe,
aber als Mensch unersätzlich.
Johannes Rau


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: burgini und 2 Gäste