Matze (Matthias) hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9532
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Matze (Matthias) hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 13. August 2015, 19:27

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild




Matthias

Rasse : DSH-Mischlingsrüde
Alter : ca. Juni 2007 geboren
Höhe : ca. 50 cm
Gewicht: ca. 25 kg

Verhältnis zu Männern: sehr gut
Verhältnis zu Frauen: sehr gut
Verhältnis zu Kindern: gut

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen:ja
Verträglich mit Katzen: nein

kastriert : ja
gechipt : ja
geimpft : ja






Matze wurde ungefähr im Juni 2007 geboren, ist jetzt also im besten Mannesalter. Ein gereifter Hund, mit eigenem Charakter.
Im Juni 2013 wurde er im Tierheim einfach so abgegeben.
Kein weiteres Wort, keine Erklärung wieso, weshalb, warum........
Eine ganz unglückliche Situation für einen Schäfimix... :(
Im Tierheim war er sehr lieb zu den Mitarbeitern und auch mit den anderen Hunden, egal ob Rüde oder Mädel,hat er sich gut verstanden.
Ein Hund für alle Lebenslagen.

Dann verliebte sich eine Familie in ihn und er durfte nach Deutschland reisen.
Ganz schüchtern stieg er aus dem Transporter, taute aber schnell auf .
Er war lieb und schmusig und gab sich Mühe, auch alles andere schnell zu lernen.

Leider stimmte die Chemie zwischen der Familie und Matze aber nicht.
Auch auf diverse Nachfragen und Hilfsangebote seitens der Traurigen Hundeherzen durfte und sollte Matze nicht in der Familie bleiben.
An der Stelle hat die Zusammenführung leider nicht gepasst!

Matze wurde durch uns zunächst in einer Pension untergebracht, damit die Fronten sich nicht noch weiter verhärten.

Matze verschenkt sein Herz an seine Menschen und benötigt viel Ansprache und Zuneigung! :icon_cuinlove:

Da kommt der Schäferhundanteil in ihm durch, der da sagt: Ich bin dir ergeben und will gefallen!
Das sollte man bei ihm geschickt ausnutzen und ihn mit Kopfarbeit beschäftigen. :zauberer:
Überhaupt ist Auslastung ein riesen Thema bei ihm, klappt das, ist er ein Schatz!

Er ist aber auch ein Hund, der sowohl sensibel :icon_blog-messias: ist und auf der anderen Seite auch eine gute und konsequente Führung benötigt.

Rituale und feste Abläufe helfen dem schlauen Kopf dabei! :lol:


Samtpfoten sollten nicht in seinem Haushalt leben. Das stresst Matze und die Katze zu sehr! :icon_shocking:

Mittlerweile lebt Matze in einem gemischten Rudel auf einer Pflegestelle und fühlt sich sichtlich wohl.
Bislang sind auch keine weiteren Probleme mehr mit anderen Hunden aufgetreten.
Dort ist er auch gut ableinbar auf den Spaziergängen und zeigt sich recht verspielt für sein Alter!

Jetzt mögen Sie denken, ist doch super, warum etwas ändern?
Es ist nun mal so, das Pflegestellen keine Endstellen sind, sondern einen Hund so optimal wie möglich vorbereiten sollen!
Das passiert auch mit viel Feingefühl :icon_engel2: und so wurde auch festgestellt, das Matze sehr gut in ein stabiles Rudel passt!


Ja, unser Matze ist nicht ganz einfach auf den ersten Blick :roll: , aber eine Nuss, die es sich zu knacken lohnt. :)
Die Person, die sein Herz gewinnt, bekommt den besten Begleiter aller Zeiten. :icon_hundeleine01:
Er liebt die Menschen :icon_fred_love_you: und braucht wirklich ein endgültiges Zuhause... :icon_winken3:

Wer stellt sich dieser Aufgabe?


Matze wohnt auf einer Pflegestelle unseres Vereins. Gerne geben wir weitere Auskünfte zu Matze in einem persönlichen Gespräch.

Matze ist ein Hund mit Charakter und hat seine Chance verdient !!!!!!






Anfragen bitte unter : vermittlung@traurige-hundeherzen.de
oder Tel: 04202/9884599






Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.
Und wenn ihr mich zwar nicht adoptieren oder mir eine Pflegestelle bieten könnt, mir aber trotzdem gerne helfen wollt,dann findet ihr im folgenden Beitrag einen Flyer von mir zum ausdrucken und aufhängen, verteilen oder auslegen.
Vielleicht finde ich dann so meine Familie! Danke dafür!

viewtopic.php?f=107&t=4935
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9532
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Matthias / Matze

Beitragvon Kerstin » 13. August 2015, 19:29

Bild

Das hast du nicht verdient !!!!! Wir drücken dir alle Daumen und setzen alles dran, daß wir ganz schnell ein neues Zuhause für dich finden !
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Hundefreund1960
Beiträge: 138
Registriert: 17. Januar 2015, 16:15

Re: Matthias / Matze

Beitragvon Hundefreund1960 » 14. August 2015, 07:03

Matze auch für dich hoffe ich es findet sich jemand der dich vernünftig auslasten kann. Da ich ja schon zwei große Jungs habe ist es leider nicht möglich dich bei uns aufzunehmen. Aber auch da gilt ein nicht ausgelasteter Hund wird irgendwann zu Problem. Da gibt es dann natürlich Halter die gehen den Problemen aus dem Weg und geben dich ab. Man könnte die Probleme natürlich auch mit Hilfen angehen, aber dann müsste man einen Arsch in der Hose haben und nicht vor Problemen davon laufen. :icon_datz:

Benutzeravatar
Dorothee
Beiträge: 2307
Registriert: 7. November 2012, 18:41

Re: Matthias / Matze

Beitragvon Dorothee » 15. August 2015, 16:34

Du hast ja so Recht - aber wenn jemand einen Stock im A... trägt heisst das lange noch nicht dass er auch Rückrat hat... Ist leider so!
Viele Grüße, von Bild Gipsy Bild Linus, Doro & Heinz

Benutzeravatar
Foster
Beiträge: 3463
Registriert: 13. November 2011, 14:44

Re: Matthias / Matze

Beitragvon Foster » 15. August 2015, 19:13

Ich denke man muss in jeden Hund Arbeit investieren. Das kann unterschiedliche Dimensionen haben. :icon_blog-messias:
Der eine Hund muss erstmal alltagstauglich gemachten werden, indem er z .B. das Stadtleben, andere Hunde, Menschen, Autofahren etc. erlernen muss.
Ein andere wieder benötigt etwas mehr Auslastung körperlich oder auch geistig.
Will man einen guten Familienhund haben, dann ist es notwendig seine eigenen Bedürnisse und die des Hundes aufeinander abzustimmen. Ein Schäferhund, wie Matze will gefallen und ist beweglich. Da muss mir klar sein, das ich selbst kein Couchpotato sein darf und auch offen für eine Hundeschule sein sollte. Das muss man ja nicht ewig machen, aber man kann sich in einer Hundeschule tolle Anregungen holen und das ein oder andere testen. Letztendlich wird sich schon raus kristallisieren, was meinem Hund und mir Freude bereitet.
Das ist der Weg zu einem guten Team. :icon_applaus:
Kein Hund kann perfekt in eine Familie ziehen! Nicht mal eine 8 Wochen alter Welpe.... :icon_blush-pfeif:
Der Lohn für Zeit und Liebe ist doch gigantisch und die Mühe wert!
Das ist unsere Einstellung zum Zusammenleben mit Hunden und wir haben gute Erfahrungen damit gemacht.
Man muss halt offen sein für das was kommt, dann schafft man auch so manche Hürde :icon_fred_blumenstauss:
"Eine noch so kleine Tat ist besser als der größte Vorsatz"

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 1072
Registriert: 30. Juni 2014, 20:31
Wohnort: Grasleben

Re: Matthias / Matze

Beitragvon Volker » 7. September 2015, 19:49

Wie geht es denn Matze?
LG. iris
Viele Grüße vom Robin- :icon_fledermaus: und Samu-Rudel Bild

Benutzeravatar
Prinzenbande
Beiträge: 3123
Registriert: 22. März 2015, 10:49

Re: Matthias / Matze

Beitragvon Prinzenbande » 7. September 2015, 19:53

Matthias geht es sehr gut .....und er reist Anfang Oktober in eine ganz tolle Pflegestelle nach Emden :D dort lebt er in einer kleinen Familie ......wo er auf eine neue Endstelle vorbereitet wird :icon_heart:
Marina und die Prinzenbande mit Anna im Herzen

Benutzeravatar
Prinzenbande
Beiträge: 3123
Registriert: 22. März 2015, 10:49

Re: NOTFALL * Matthias , DSH-Mischlingsrüde ca. 8 Jahre

Beitragvon Prinzenbande » 3. Oktober 2015, 18:02

Matthias ist heute in seine Pflegefamilie nach Emden gezogen :icon_heart: er ist ganz lieb und verschmust......kraulen ist für ihn das größte ....
Er hat auch schon seinen ersten Spaziergang gemacht und muss noch etwas lernen an der Leine gerade aus zugehen....aber er ist ein ganz schlauer und wird das bestimmt auch bald schaffen.....

Matthias lebe dich jetzt erstmal gut ein in deiner kleinen Pflegefamilie und lerne die schönen Seiten des Lebens kennen ....
Pflegefrauchen wird bald mehr berichten .... :D
Marina und die Prinzenbande mit Anna im Herzen

Benutzeravatar
Daiana
Beiträge: 246
Registriert: 22. Januar 2015, 21:01
Wohnort: Verl

Re: Matthias , DSH-Mischlingsrüde ca. 8 Jahre

Beitragvon Daiana » 4. Oktober 2015, 20:15

Hoffe das es ihm endlich gut geht!!

Drück dich großer :icon_hug:
Nicht jede Hand verdient es gehalten zu werden, aber jede Pfote!!!

Benutzeravatar
Pusztaprinz
Beiträge: 8725
Registriert: 18. August 2012, 11:21

Re: Matthias , DSH-Mischlingsrüde ca. 8 Jahre

Beitragvon Pusztaprinz » 22. November 2015, 19:14

Vor ein paar Tagen haben wir Matthias auf seiner Pflegestelle besucht. Dort geht es ihm sehr gut. Hier ein paar Bilder von unseren Spaziergang. An der Leine gehen muß er noch etwas lernen. Sitz und Platz beherrscht er schon gut.

Bild

Bild

Bild

Bild
Aber richtig wohl fühlt er sich Zuhause. Dort wird Matthias zum Kampfschmuser.
Bild

Bild
Rudolf,Ludwig u. Holger
Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe,
aber als Mensch unersätzlich.
Johannes Rau


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste