Bogár hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Kiko
Beiträge: 5091
Registriert: 10. Februar 2013, 19:22

Bogár hat eine eigene Familie

Beitrag von Kiko » 5. Dezember 2018, 15:45

Bild

Bild

Bild

Bild



Bogár


Rasse : Mischlingsrüde
Alter : geb. ca. 2014
Größe : ca. 40 cm

Verhältnis zu Männern: gut (noch schüchtern)
Verhältnis zu Frauen: gut (noch schüchtern)
Verhältnis zu Kindern: unbekannt

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt


Das bin ICH :

Hallo, :oops:

mein Name ist Bogár. Ich bin ein kleiner Mischlingsrüde mit schwarzen Lockenfell, ganz im Prinzenlook. Na gut...zugegeben, ein kleiner Prinz bin ich...aber nur körperlich gesehen. :lol: Ich habe niedliche Schlappohren und eine zierliche, süße kleine Schnauze. :icon_herzen01:

Meine kleine Seele hat in der Vergangenheit sehr gelitten, deshalb bin ich leider noch sehr schüchtern und ängstlich. Beim Streicheln fehlt mir derzeit noch der Mut zum Genießen und Fallenlassen, aber die Helfer hier im Tierheim sagen, daß ich mir ganz viel Mühe gebe die Gespenster meiner Vergangenheit zu besiegen.
Mit den anderen Hunden verstehe ich mich gut, suche aber lieber die sichere und bekannte Gesellschaft meiner Geschwisterchen.


Meine Geschichte :

Bisher ist das Glück an meinem Leben vorbeigelaufen. Ich lebte mit meinen Geschwistern auf einem Hof, auf dem eine unvorstellbare Härte und Gleichgültigkeit herrschte. Ihr müsst Euch vorstellen: Herrchen hat mich mit einer Schere selbst kastriert!!! :o :cry: Ohne Betäubung, ohne medizinische Versorgung...Leid, das keiner nachfühlen kann, wenn er es nicht am eigenen Leibe erlebt hat...Schlimmer aber als der körperliche war dort der seelische Schmerz! :( Deshalb verzeiht mir meine Ängstlichkeit und habt bitte Verständnis für meine (jetzige) Vorsicht und Zurückhaltung. :oops:


Was ich mir wünsche :

Ich suche ganz doll liebe Menschen, die bereit sind mir mit Fingerspitzengefühl die schönen Dinge des Lebens zu zeigen, die mir behutsam mit ganz viel Liebe und Gefühl die Welt und das Leben nochmal neu erklären...das man Vertrauen kann, ohne Angst haben zu müssen. Ich werde einige Zeit brauchen um aufzutauen, aber in einem ruhigen Haushalt mit Menschen, die Heute nichts von mir erwarten, sondern die sich Morgen über meine kleinen Fortschritte freuen, die mir ein neues Leben schenken möchten, DIE SUCHE ICH! Ich gebe alles dafür Euch ein treuer Kumpel zu sein, der Euer Herz bereichert und Euch Freude bereitet!!! :icon_heart:

Ist da jemand, der mein Herz verstehen möchte? Und der mit mir bis ans Ende dieser Welt gehen würde? Ist da jemand, der noch feste an mich glaubt? Ist da jemand, der mir Stück für Stück die Schatten von der Seele nimmt? Und mich sicher nach Hause bringt?

Gerne könnt Ihr Euch auch bei meinen Vermittlern melden! Die sind alle sehr freundlich und geben Euch noch mehr Informationen zu mir und zum weiteren Adoptionsablauf. :icon_fred_blumenstauss:


Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch gechipt und geimpft.
Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de oder Tel. 04202 / 9884599
Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis!
"Und während die Welt ruft...Du kannst sie nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung...und wenn es nur einer ist." (S. Raßloff)

Kiko
Beiträge: 5091
Registriert: 10. Februar 2013, 19:22

Bogár

Beitrag von Kiko » 5. Dezember 2018, 15:46

Bild

Wir wünschen Dir von Herzen das beste zu Hause dieser Welt, kleiner Mann! :icon_heart:
"Und während die Welt ruft...Du kannst sie nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung...und wenn es nur einer ist." (S. Raßloff)

Widder777
Beiträge: 896
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:28
Wohnort: Sauerland

Re: Bogár

Beitrag von Widder777 » 25. Dezember 2018, 17:37

Wir haben 2018 nur einen Weihnachtswunsch:

Das beste, liebevollste Zuhause für Dich auf der ganzen Welt.

Wir drücken Dir ganz fest die Daumen, dass Deine Menschen Dich ganz schnell finden, vorsichtig umarmen und
für immer festhalten.
Bild

Kerstin
Beiträge: 12271
Registriert: 28. September 2012, 06:52

Re: Bogár, Mischlingsrüde ca. 5 Jahre ( reserviert )

Beitrag von Kerstin » 4. Februar 2019, 19:25

....................Bild....................
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Kerstin
Beiträge: 12271
Registriert: 28. September 2012, 06:52

Re: Bogár hat eine eigene Familie

Beitrag von Kerstin » 16. März 2019, 07:24

Heute ist DEIN Tag, ab sofort zählst du zu den Glücklichen Hundeherzen und kannst dein Leben in vollen Zügen geniessen !!!!!!!

Lieber Bogar, das gesamte Team der Traurigen Hundeherzen wünscht dir alles Gute
und viele wundervolle Jahre in deinem neuen Rudel


Bild
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Belsate
Beiträge: 511
Registriert: 10. Mai 2011, 21:10
Wohnort: Langenhagen

Re: Bogár hat eine eigene Familie

Beitrag von Belsate » 16. März 2019, 13:25

:icon_winken3: Bogár, wie du wohl ohne Teppich aussiehst? ;)

Benutzeravatar
burgini
Beiträge: 1438
Registriert: 11. April 2017, 20:03

Re: Bogár hat eine eigene Familie

Beitrag von burgini » 16. März 2019, 17:26

Da bin ich auch gespannt :D
Aber bei dem, was der arme Kerl alles durch hat, weis man ja noch nicht,
ob er sich das gefallen läßt :icon_streichel:
Ich freue mich jedensfalls,
das Bogar nach all dem Elend, nun ein richtiges Zuhause hat :icon_hurra2:

Liebe Grüße, Brigitte :icon_smilina:

Herz
Beiträge: 9
Registriert: 2. Februar 2019, 17:14

Re: Bogár hat eine eigene Familie

Beitrag von Herz » 16. März 2019, 21:39

Hallo hier ist Bogárs Herrchen :icon_winken3:
Bogár versteht nicht alles und zieht gerne mal voreilig Schlüsse, zum Beispiel dachte er am Anfang, dass er die Box nicht verlassen darf, so kam es, dass ich das Dach abschraubte und zack lief er durch die Wohnung :)
Und verkroch sich unter dem Esstisch...
Dann wären wir spazieren, das lied langsam und ich musste ihn manchmal tragen (ein Bellen der entrannter Hund hat ihn besonders erschrocken), er hat auch Angst wenn er Leinen sieht, was ich im ausbruchsicheren Innenhof feststellen musste, und so blieb diese relativ kurz, dafür funktioniert bei Fuß umso besser.
Die Sache, dass er immer aus seinem EIGENEN (WOW) Trinknapf trinken kann war ihm auch suspekt, so dass ich die finger ins wasser tauchen musste und er diese dann abschleckte. Mir der Zeit habe ich meine Hand weniger zu ihm geführt und er fing an selbst zu trinken :icon_freu-dance:
Mit dem Essen war es ähnlich, nur dachte er schon wieder er dürfe nicht aus der offenen Box (er hat sich dort nach der Heimkehr direkt hineingelegt). Da war ich Ganz pfiffig: ich habe eine/n Kong mitt nass und trockenfutter gefüllt und vor seinen Platz gelegt, als diese leer war habe ich die restliche Füllung in einen Napf gepackt und diesen vom Körbchen entfernt aufgestellt. Und er kam zum Napf und fraß fast alles auf. :icon_hurra3:

Er kommt manchmal zu mir und legt sich auf meinen Schoß, dann zottele ich seine Haare und schneide gilt vorsichtig heraus.

Benutzeravatar
Blumi-Berlin
Beiträge: 2755
Registriert: 26. März 2012, 21:58

Re: Bogár hat eine eigene Familie

Beitrag von Blumi-Berlin » 16. März 2019, 21:53

:icon_winken3: Schön, dass sich das Leben fur Bogi nun von der Sonnenseite zeigen wird! :icon_hurra3: Schaut nun zusammen nach vorn! Ich wünsche Euch für den Anfang eine Extraportion Geduld. :icon_hundeleine01:
.
.

:icon_schriftsteller_b: Grüßlies von Sylvana / wer Schreibfehler findet darf sie behalten :icon_rofl3:
:icon_heart: Pepi, Du bleibst unvergessen!!! Danke, dass Du uns den Winnie Puschel geschickt hast ...

Benutzeravatar
burgini
Beiträge: 1438
Registriert: 11. April 2017, 20:03

Re: Bogár hat eine eigene Familie

Beitrag von burgini » 16. März 2019, 21:54

Das ist doch schon ein Erfolg :icon_hurra2:
Das der arme Kleine sich schon traut, auf den Schoß zu kommen :icon_thumbs-up_new:
Und fressen auch schon :D
Peggy Sue hat sich auch am Anfang nicht getraut, in meiner Gegenwart zu fressen,
erst als ich weg ging , ist sie vorsichtig hingeschlichen :)

Auf jeden Fall wünsche ich Euch alle Gute weiterhin und bin schon gespannt, wie es weiter geht :icon_freu-dance:

Liebe Grüße, Brigitte :icon_smilina:

Antworten