Kleine Dinge mit großer Wirkung

Antworten
Benutzeravatar
Marcel
Beiträge: 999
Registriert: 1. Mai 2014, 09:26

Kleine Dinge mit großer Wirkung

Beitrag von Marcel » 28. April 2024, 21:15

Wir ALLE können kleine Dinge mit grosser Wirkung tun!

Dies ist nicht einfach nur ein Reisebericht, sondern ein Dankeschön an alle Menschen mit
einem großen Herz für Tiere.

Im letzten Jahr haben wir, Sandra Lorenz und Kai Hortobagyi, zum zweiten Mal bei unserem
Weihnachtsbaumverkauf Spenden gesammelt und wir mussten nicht lange überlegen, wo
die Spenden hingehen sollten. 2022 hatten wir für das Tierheim in Peine gesammelt und den
Geldbetrag persönlich übergeben, im letzten Jahr hatten wir jedoch etwas Besonderes vor
und haben unsere Spendenbox für Freunde, Familie, Bekannte und alle lieben Kunden den
TRAURIGEN HUNDEHERZEN e.V. gewidmet!

Warum? Wir hatten letztes Jahr im März das Tierheim in VAC besucht, weil wir auf TALI auf der Internetseite der TRAURIGEN HUNDEHERZEN aufmerksam geworden waren und wir uns eine Direktadoption nicht zutrauten. Aber unsere Bedenken waren unbegründet,denn sie fasste sofort Vertrauen zu uns und wohnt nun seit dem 1. April 2023 bei uns. Aber so konnten wir uns ein Bild von dem Tierheim vor Ort machen und haben gesehen, wie herzlich die ehrenamtlichen Helfer dort mit den Hunden umgegangen sind und wie nötig es aber auch ist, dass jeder dort unterstützt, wo er kann. Futter und Unterkünfte für die Hunde, um sich zurückziehen oder vor der Sonne in Sicherheit bringen zu können, fehlen zuhauf.

Nun aber zurück zu unseren gesammelten Spendengeldern! Dank lieber Menschen und einer kleinen Aufstockung unsererseits sind sage und schreibe 600 EUR in unserer Spendenbox gelandet. Da wir jedoch nicht einfach nur Geld überweisen wollten, sondern als Ziel hatten, eine TONNE Hundefutter zu überbringen, hiess es nun, möglichst viel Hundefutter für dieses Geld zu bekommen oder noch einen lieben Spender zu finden.

Bild

WIR LEBEN NÄHE fiel mir da sofort ein! …und schwupps, schnell eine Email an den Raiffeisenmarkt in Vechelde geschrieben, weil ich mir dachte, wer Tierfutter verkauft, mussTiere lieben. Es dauerte nicht lange und wir hatten den ganzen Kofferraum voll mit 600 kg Hundefutter, welches wir vom Spendengeld kaufen konnten und weiteren 200 kg Trockenfutter, Nassfutter, Leckerlis, Sprays gegen Ungeziefer, gespendet von Roger
Staschel vom Raiffeisenmarkt, auf der Rücksitzbank, sowie Decken, Handtücher und abgelaufene Erste-Hilfe-Kästen von Arbeitskollegen und Freunden.

Bild

So starten wir mit vollem PICK-UP am 25. März nach Ungarn.

Bild

Der Besuch bei Barbara in VAC war für den nächsten Morgen um 10 Uhr geplant.
Barbara`s freudestrahlendes Gesicht hat sich gelohnt, als sie unseren vollen Kofferraum sah. Es war sogar weniger, als wir eigentlich hatten bringen wollen, denn wir mussten ein Drittel wieder auspacken, weil unser PICK-UP sonst überladen gestartet wäre und DAS wollten wir nicht riskieren.

Bild

Wir haben zu dritt dann alles Futter, was wir hatten, ausgeladen und durften danach noch in das Welpen- und Junghundegehege.

Bild

War das ein Gewusel sage ich Euch, ich war den Tränen sehr nahe und hatte insgeheim schon ausgerechnet, wie viele von ihnen denn in unser leeres Auto passen würden. Aber schnell das Gehirn eingeschaltet… Da die kleine Maus, die uns dazu animiert hatte, dass wir schon im März nach Ungarn starten wollten, das Wochenende vorher – im Übrigen nicht als Einzige (HURRA!!!) - bei einem Tierheimfest vermittelt wurde, hatten wir beschlossen, uns in der Menge einfach finden zu lassen und zu schauen.

Bild

Und wenn Ihr wissen wollt, wie es weiterging, schaut doch auf TALI`s Seite mal vorbei…

Das restliche Futter übrigens… Es möchte gern bei der nächsten Reise von Deutschland
nach Ungarn mitgenommen werden, um auf der Rückfahrt hoffentlich viele GLÜCKLICHE
HUNDEHERZEN von Ungarn nach Deutschland wieder mitzubringen!

WIR SAGEN DANKE an alle, die sich so aufopfernd für die kleinen und großen Fellnasen
engagieren! Weiter so!

Antworten