Donatella hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
DieBa
Beiträge: 22
Registriert: 10. April 2021, 15:15

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von DieBa » 6. Juni 2022, 17:40

Wau Wau ihr Lieben,

boah ey was stimmt denn bloß mit meinen Menschen nicht. Kopfschüttel.... TzTzTz
Fahren die mit mir in Urlaub aufm Campingplatz und vergessen die "Unterwasser"Kamera zu Hause. Hackts oder was?
Ich meine hey, die kennen mich nun schon etwas über 1 Jahr (!!!) und wissen gaaaaaaaanz genau, dass Wasser voll mein Element ist. (Die finden Wasser ja auch ganz toll) Aber dann vergesse ich doch sowas nicht. Man-o-man. Nun gibts gar keine tollen Fotos wie ich durchs Wasser tobe, schwimme, tauche.... Bloß 1 Handy Video, aber da weiß die Olle auch nicht wie man das postet. augenverdreh.

Naja, müsst ihr euch leider mit den paar Bildern zufrieden geben.
Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal. Hoffentlich.

Ach, und Schnauzen-Kollegen, lasst euch gesagt sein. Quallen sollte man nicht essen !!! Das brennt wie hulle!!! Kann man naütlich machen und den Menschen somit den letzten Abend versauen, weil man dann am Feiertag zum Tierarzt muss, und der Restaurantbesuch abgesagt werden muss. Aber ehrlich, lohnt sich für einen selbst nicht, lasst es lieber ;)

Apropos Tierarzt... War ja Ende Mai dort wegen Impfen (keinProblem für mich), aber zum Thema Bauchspeicheldrüse kann ich euch noch nichts neues mitteilen. Die Untersuchung kommt erst Ende Juni, da dann erst die 12 Wochen Mindesfütterungsdauer rum sind. Nur zur Info. Aber mit dem Intestinal Futter komme ich super zurecht :) Außer es sind Quallen drin, dann nicht!

Ich melde mich wieder,
bis denne,
eure Donatella

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Fuchsmitnadeln
Beiträge: 7747
Registriert: 12. Juni 2019, 20:42

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von Fuchsmitnadeln » 6. Juni 2022, 18:02

Ach Donnamädchen, was sind das denn wieder für Geschichten :icon_panik2: Man weiß gar nicht, ob man weinen oder lachen soll. :icon_nixweiss: :icon_smilina: Du bist aber scheinbar auch immer für eine Überraschung gut. Ich erinnere mich, dass das im Tierheim auch schon so war, nicht wahr :D
Aber schön zu hören, dass du mit dem neuen Futter auf dem richtigen Weg bist. :icon_herzen01:
Warum auf den gezüchteten Hund für Ihr Heim warten, wenn der gezüchtete Hund im Heim auf Sie wartet?
Gerd Haucke

Susi-Kiki
Beiträge: 254
Registriert: 29. Oktober 2013, 14:52

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von Susi-Kiki » 6. Juni 2022, 23:45

Ach Donatella, nun sei mal nicht so streng mit deinen Menschen. Die Fotos sind wunderschön, vor allem mit dem Sonnenuntergang - traumhaft. Mit den Quallen sollte dir jetzt eine Lehre sein. :D Auf jeden Fall sind für den nächsten Tierarzttermin die Daumen gedrückt.
Liebe Grüße
Kerstin mit Hercules
(Paula, Kiki und Susi im ❤️)
Wir geben dem Hund was übrig bleibt an Zeit, Raum und Liebe, doch der Hund gibt uns alles, was er hat!

DieBa
Beiträge: 22
Registriert: 10. April 2021, 15:15

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von DieBa » 28. Juli 2022, 21:52

Wau Wau ihr Lieben,
ich mal wieder....

Ja das ist jetzt so voll blöd. Wollte schön mit paar Fotos glänzen, weil Frauchen sich das voll zu Herzen genommen hat (wenigstens mitm Handy), aber, tja, nun ist vor 2 Tagen das Handy von Frauchen gestorben. Noch hat sie es nicht hin bekommen, die Daten da irgendwie runter zu bekommen...
Müsst ihr euch leider mit nur wenigen zufrieden geben...

Ich war Mitte/Ende Juni eine Woche alleine mit Frauchen im Urlaub an der Ostsee (bei einer befreuneten Familie mit Frauchen). Ich habe mich wiedermal soooo toll benommen. Ganz artig und vorsichtig auch mit den Kindern gewesen. Da versuche ich nicht einmal beim Spielen die anzuspringen, oder zu überholen und halte immer ganz toll einen Sicherheitsabstand.
Auf den Bildern am Strand könnt ihr mal gucken wie dünn ich geworden bin. Frauchen hat sich so Sorgen gemacht. Hatte auch vorm Urlaub bei unserer (Ex - nach über 30 Jahren-) Tierärztin angerufen weil ich ja dieses Spezialfutter bekommen habe, aber doch immer dünner geworden bin und 5-6x am Tag so große Haufen gemacht habe, dass Frauchen mit ihren kleinen Händen ernsthafte Probleme bekommen hat. Aussage war, ganz klar das Spezialfutter wird anders verwertet, keine Sorgen machen, warten bis Anfang Juli mit der Blutkontrolle wegen der BSD.... Frauchen konnte kaufm den Termin abwarten. Und oh Wunder, Fr. Dr. hat sich auch erschrocken wie dünn ich geworden bin (trotz mittlerweile 1,5 facher Menge Futter laut Beschreibung). Sollen nun eine andere Sorte von dem Spezialfutter füttern (12,5% Fett statt bisher 5,6%).... 3 Tage später waren die BSD Ergebnisse da.... Lipase noch höher als sonst immer.... Frauchen sich tierisch aufgeregt, dass das Futter gar nichts gebracht hat und wie es denn nun weiter gehen soll? Ja, keine weitere Therapie außer Fetterhöhtes Futter... Ähm, sonst hieß es immer gerade bei BSD defintiv unter 10% Fett bleiben usw.... Frauchen so auf Zinne. Ab in ein Futtershop, "billig"futter gekauft, hauptsache ich bekomme wieder was auf die Rippen und sofoert Termin für den Montag danach in der Klinik gemacht für großes chemisches, geriatrisches, spezielles BSD und Schilddrüsen Blutwerte, sowie Kotuntersuchung auf alles was es gibt.... (Zum Glück ist die Rechnung noch nicht da, hust)...
Aber... BSD immer noch zu hoch, aber da mal mehr als 2 BSD Werte genommen wurden, und alle anderen im grünen Bereich sind, sollen wir da gar nicht mal so ne Panik schieben, da es mir ja gut geht. Klinik sagt auch, definitiv unter 10% (besser um die 6%) beleiben, aber wenn es mit dem "billig"Futter gut klappt, wäre doch die Welt in Ordnung.... Was wieder auffällig war, war der ernidrige Cortisolwert. Aber da die Elektrolyte in Ordnung sind, auch kein Stress bezüglich Morbus Addison. Da haben wir übernächste Woche nochmal Termin zum ACTH-Test. Aber eigentlich sind alle entspannt, da der im Februar schon negativ war. Aber Frauchen sagt Saefty first. Und weil ja bald Weihnachten ist, gibts im September nach dem Urlaub auch noch nen kompletten Abdomen Ultraschall und alle Organe und vorallem Magen/Darm (Nebennieren?) mal checken zu lassen, in der Hoffnung dass dann erstmal ruhe einkehrt...
Was man auf den Fotos nicht sieht, Frauchen aber völlig begeistert: Dank des seit 3 Wochen "billig"Futters habe ich schon 1,5 kg zugenommen, mein Fäll ist deutlich weicher geworden und ich mach manachmal immer noch 5x am Tag Häufchen. Betonung auf MANCHMAL und HäufCHEN :)

Joa, Morgen darf ich wieder mit Frauchen mit zur Arbeit. Meine Oma muss nämlich ins Krankenhaus. Da wurde bei der Voruntersuchung zur Schilddrüsen-OP leider etwas an den Stimmbandlippen/Kehlkopf gefunden was wohl erstmal deutlich mehr priorisiert werden muss und nochmal genauer abgeklärt werden muss... Frauchen macht sich Sorgen, aber ein bisschen versuche ich sie schon seit Tagen zu überzeugen, dass es gesünder ist, von Tag zu Tag zu leben. Das muss sie noch lernen.

Ansonsten ist alles wohl soweit OK.
Ich hoffe bei euch auch?

Ich freue mich jetzt schon mal auf die 2 Wochen Urlaub in 3 Wochen und hoffe euch danach mit mehr Bildern begeistern zu können.

Bis denne,

eure Donatella

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


P.S. das mit der Leine überall habe ich mir leider selbst verscherzt. An der Leine klappt der Rückruf super. Im Hundewald zu 98% auch. ... Aber wehe da ich weite Weite... Dann so überhaupt nicht. Wenn ich 50% möchte komme ich gerne sofort angeschossen wenn ich gerufen werde, aber wenn ich 50% noch nicht fertig bin, komme ich auch, aber nur bis auf 2 Meter. Strecke die Zunge raus und springe und laufe immer wieder davon... Das Spiel habe ich leider einmal zu lange mit Frauchen gespielt... Mal gucken ob sie mir irgendwann nochmal ne Chance gibt. Ansonsten ist es aber auch keine katastrophe für mich alles an der Leine zu erleben. Habe trotzdem "freien" Hundekontakt und hauptsache ich bin mit dabei :)

DieBa
Beiträge: 22
Registriert: 10. April 2021, 15:15

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von DieBa » 5. Dezember 2022, 21:23

Wau Wau ihr Lieben

Leider müsst ihr ohne neue Urlaubsbilder von mir zurecht kommen... Es gab nämlich keinen Urlauf *Unschuldig guck*
Ich habe mir eine Woche vor dem Urlaub das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen....
Lange Rede kurzer Sinn... OP gut überstanden. Probleme bei der Heilung. Implantatunverträglichkeit. Entzündungen, Abzesse, Ergüsse, komisches Laufen, Physiotherapie, verschiedene Medikamente....
AAAABBBBBEEEERRRR, alle freuen sich sooooooooooooooooooooooo.... seit 10 Tagen das richtige Antibiotika gefunden. Abzesse gehen zurück, es bildet sich Kruste auf den Wunden, das Laufen fällt mir leichter.... Es geht Bergauf.... Wenn das so bleibt, starten wir in 10 Tagen mit der nächsten Runde Anabolika und 2x wöchentlich Physiotherapie....

Mama sagt, das war alles teuer genug. Nun bekomme ich dieses Jahr gar nichts zu Weihnachten, außer einer neuen 10er Karte bei der Physiotante...
Naja, müssen wir wohl durch. Hauptsache alle werden mal wieder glücklich und agil :)

Ich wünsche euch und euren Familien dennoch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr...

Bild

(Winter-"Fotoshooting"Bilder vom 04.12.22)

Bis denne,
eure Donatella

Susi-Kiki
Beiträge: 254
Registriert: 29. Oktober 2013, 14:52

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von Susi-Kiki » 12. Dezember 2022, 01:40

Ach menno, was machst du denn für Sachen? Naja Hauptsache ist, es geht aufwärts. Wünsche dir gute Besserung!
Liebe Grüße Kerstin mit Hercules
(Susi, Kiki und Paula im ❤️)
Wir geben dem Hund was übrig bleibt an Zeit, Raum und Liebe, doch der Hund gibt uns alles, was er hat!

Benutzeravatar
Peti_ko
Beiträge: 230
Registriert: 14. Januar 2020, 18:51

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von Peti_ko » 22. Dezember 2022, 22:01

Auch wir wünschen gute Besserung und dass alles wieder in Ordnung kommt :icon_fred_love_you:
Das Fotoshooting ist gut gelungen :icon_thumbs-up_new:
Sehr schöne Bilder :icon_cuinlove:
Wir wünschen euch auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten, vorsichtigen Rutsch ins neue Jahr :icon_heart:

Herzliche Grüße von Gelej’s Family :liebesflagge:
Und plötzlich triffst Du jemanden, der Deine Welt ein Stück bunter und liebenswerter macht!
Deinen tierischen Freund! .... Shelta
Lisa Du bleibst in unseren Herzen!

DieBa
Beiträge: 22
Registriert: 10. April 2021, 15:15

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von DieBa » 3. Juni 2023, 13:17

Wau Wau ihr Lieben,

heute wende ich mich mit einem Update an euch, und der Bitte meine Menschen tierschutzrechtlich zu überprüfen...

Ich bekomme hier die blödesten Spitznamen überhaupt. z.B. Donnawetter, Donnalittchen, wirtschaftlicher Totalschaden, och nö nä, ...

Desweiteren reiche ich hiermit eine Beschwerde ein. Ich meine hallo, wir haben Sommer, Sonne, 22 Grad, blauen Himmel und das schönste Wetter und Wochenende und seit letztem Jahr kein Urlaub mehr und überhaupt. Ich darf seit AUGUST 2022 !!! nicht mehr baden. War schone MONATE nicht mehr im Freilauf (wegen den Matschpfützen wo ich mich immer reinschmeisse) und das nervt mich total. Meine Menschen übrigens auch, aber die schöpfen langsam Hoffnung das es mit mir wieder bergauf geht...

Rückblick und Blick nach vorne:

Im August 22 habe ich mir das Kreuzband gerissen. Anfang September endlich OP.... Aber.... Ich wäre ja nicht das Donnalittchen, wenn alles nach Plan laufen würde... Mein Frauchen gleich als der OP Termin stand, sich um Physio und alles gekümmert. Geld und Zeit investiert. Nur das Beste für mich.... Aber da hat sie den Plan ohne mich und meine Chaos-Talente gemaccht... Nix da Physio. Immer wieder Abgebrochen. Nix da jemals wieder Agility. Nix da Urlaub 2022, nix da Oster-Pfingst-Sonstwas-Urlaub 2023... Nenene.... Und warum?
Weil ich das Implantat nicht vertrage. Seit September sind wir regelmäßig in der Klinik, zum spülen, kontrollieren, säubern, Abstriche, Antibiotika und haste nicht gesehen... Voll nicht mein Liebingshobby. Ich will Wasser, Spaß, Spiel, Aktion, Urlaub.... Aber da mein Bein einfach nicht zu geht, muss ich olle, absolut nicht nachhaltige Strapsen tragen. Damit da nicht so viel Dreck rein kommt....
Auch seitdem muss ich immer wenn ich mal alleine bin diesen blöden Trichter tragen. Auch Nachts! Stellt euch das mal vor.... Aber ich ziehe den mittlerweile gerne an, man gewöhnt sich halt an alles...
Inzwischen ist die Stelle so gut verheilt, dass die niemals nie wieder von alleine zuwachsen würde. ... Zum Glück hat der Doc gesagt, dass diese blöde Stelle die restliche Wundheilung nicht beeinflusst, der Knochen jetzt stabil genug ist, sodass am 04.07.23 das Implantat entfernt werden kann. Meine Menschen machen jetzt schon Party, dass dann nach 10,5 Monaten dieses Elend hoffentlich endlich ein Ende hat.
Frauchens Herz blutet nämlich auch so doll bei dem Wetter, dass sie nicht mit mir weg kann, ans Wasser kann, Paddeln kann, usw. ... Deshalb hat sie todesmutig für Anfang September wenigstens ein paar Tage Urlaub am Meer gebucht... Wir werden sehen, ob wir es dahin schaffen, oder ob wir von der Option (die Frauchen verdammt wichtig war) der kostenlosen Stornierung gebrauch machen müssen...
Es gab ja zwischenzeitig auch tatsächlich hier und da immer mal so ca. 2-3 Wochen, wo eine Haut über dem Loch war... Da musste ich keinen Trichter tragen. Das war soooo schön, dass ich Angst bekommen habe, nie mehr in die Klinik zu müssen, dass ich gleich Frauchens Schokoladenvorrat geplündert habe... Naja, was soll ich sagen... Bekam mir gar nicht gut. Die dummen Menschen haben aber auch absolut nicht genug Kohletabletten verbreicht. Musste dann doch in die Klinik. Achtung, Tierschutz: sogar über Nacht !!! Man war ich pissig. Ich hab die am nächsten Tag alle igoniert und mitm Arsch nicht angeguckt. Die Spinnen doch hier alle !!! Und die einzige Konsequenz: Nun gibts wenigstens ordentliche Kohletabletten für Tiere. Die sind nämlich deutlich besser Dosiert für mich. Pah, was man den Menschen alles beibringen muss... TzTzTz
Aber es gibt auch noch etwas schönes: Trotz der ganzen Strapazen, verschiedenen Antibiotika, Schmerzmittel, usw. hatte ich nicht ein einziges Mal Verdauungsprobleme... Da sind alle verdammt stolz auf mich. Können die ja wohl auch sein. Immerhin sorge ich immer wieder für Überraschungen und Aktion. Wer erlebt denn sonst sowas von den Menschen. ...
Und es gibt soooooo einen Mega Vorteil, wenn man sooooo lange, sooooo krank/Verletzt ist.... Überall gibts Mittleid, Streicheleinheiten, Kekse, usw.... Also für mich.... Nicht für die Menschen.... Die bekommen immer nur zu hören vonwegen "also ich habe ja eine OP-Versicherung" ... Dann ist Frauchen immer völlig genervt und Antwortet nur "von Nudeln und Ketchup verhungert man auch nicht"... Die bekommt halt keine Versicherung mehr für mich. Der Zug ist abgefahren. ...

Noch eine Bitte an euch alle: Auch wenn ich soooo viel Aufmerksamkeit bekomme. Ich hätte gerne mein "Vor-August-2022-Leben" zurück.... Bitte drückt mir und meinen Menschen die Daumen, dass wir in 1,5-2 Monaten mit der ganzen Geschichte endlich abschließen könne. Vielen Dank.

Achso, da meinem Frauchen im Dezember die Tasche, inkl. Handy, geklaut wurde und ich ja eh nicht so viel erlebt habe, gibts diesmal leider wieder keine Bilder.
An verschienden Wund-Stadien sind bestimmt auch nicht alle interessiert. Augenverdreh.

Bleibt gesund und munter und immer am Ball...

... Apropos am Ball... Da wir ja kein Agi mehr machen dürfen, versuchen wir uns nun an Treibball. Macht echt Spaß und ist eine gelungene Abwechslung zum derzeitigen tristen Alltag. (Soll aber nicht heißen, dass wir keine schönen Spaziergänge machen, ich nicht mehr mit in Stall darf, usw.)

Hier doch noch ein paar kleine Fotos.

Bis denne,

eure Donatella


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Benutzeravatar
Quinbutan
Beiträge: 834
Registriert: 16. Februar 2019, 20:01

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von Quinbutan » 6. Juni 2023, 10:05

Ach Donatella, das hört sich ja echt alles mega beschissen an. :icon_unknownauthor_sad: Können uns gut vorstellen, daß du
total genervt bist. Aber auch wenn es jetzt so lange dauert...., es wird wieder....! Manchmal hat man
einfach über längere Zeit die A....karte. :icon_motz: Jetzt tapfer durch den letzten Rest! Deine Familie gibt alles für dich. :icon_heart:

Wir drücken dir für den 04.07. ganz fest alle Daumen und Pfoten.

Toi,toi,toi wünschen
die Picassos :liebesflagge:
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Benutzeravatar
Widder777
Beiträge: 1041
Registriert: 16. Oktober 2010, 13:28
Wohnort: Sauerland

Re: Donatella hat eine eigene Familie

Beitrag von Widder777 » 6. August 2023, 17:13

:icon_herzen01:
Auch wir drücken die Daumen und Pfötchen ganz fest dass es Dir bald wieder richtig gut geht und Ihr dann das Leben wieder ohne Last genießen könnt.

Ist ja doof, wenn alles was Spaß macht lange nicht so geht. Aber wir sind alle Kämpfer und am Ende wird es gut.

Liebe Grüße von Indra und Familie :liebesflagge:
https://up.picr.de/37553484ye.gif

Antworten