Piri hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Antworten
Kiko
Beiträge: 21983
Registriert: 10. Februar 2013, 19:22

Piri hat eine eigene Familie

Beitrag von Kiko » 25. Januar 2023, 19:36

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Piri

Rasse : Mischlingshündin
Alter : geb. ca. 1/2021
Größe : ca. 32 cm

Verhältnis zu Männern: sehr gut
Verhältnis zu Frauen: sehr gut
Verhältnis zu Kindern: sehr gut

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt


Das bin ICH :

Ja, Tach auch! :icon_winken3:

Ich heiße Piri und bin eine junge erwachsene Mischlingshündin (Zusammensetzung und Zutaten bleiben das Geheimrezept meiner anonymen Eltern) im Kleinformat. Ich habe kurzes braun weißes (P.S.: zauberhaft gezeichnetes) Fell und trage herzallerliebste Barteln an der Schnute. :icon_cuinlove: Meine hoch angesetzten Lauscher sind ordentlich gefaltet :icon_clown: und verlaufen schräg in stabiler Seitenlage ... aus halb senkrechter Perspektive gesehen. :icon_rofl3: Diese Optik hat mich statisch gesehen viel Rechnerei gekostet, aber ich finde, das Resultat lohnt sich (P.P.S.: ... ohne jetzt intellektuell arrogant wirken zu wollen). Mein Blick (P.P.P.S.: möge er wie ein Liebes-Pfeil in Eure Herzen schießen) schaut aus dunkelbraunen Kulleraugen offen, suchend und neugierig in die Welt ... ich hoffe so sehr hier entdeckt zu werden ...

Mich prägt ein sehr liebenswertes Wesen, :icon_heart: das fern der Rabaukerei den Pflegern hier im Tierheim viel Freude und Herzenswärme schenkt. Ich himmle die Menschen an, :icon_fred_love_you: begleite sie wo es nur geht und liebe das Kuscheln. :icon_hug: Ich spiele für mein Leben gern mit den anderen Hunden, mit denen ich mich wirklich gut verstehe. Die Pfleger meinen ich wäre gut in einer Familie mit Kindern aufgehoben, bin gutmütig und eher leicht zu händeln.



Meine Geschichte :

Ich kam als Fundhund von der Straße in das Tierheim. Leider gab es niemanden der nach mir gesucht oder mich vermisst hat. Deshalb habe ich jetzt beschlossen nicht mehr traurig zu sein, die Brust rauszustrecken und mir ein neues tolles zu Hause zu suchen!



Was ich mir wünsche :

Ich wünsche mir sehr recht bald mit meiner neuen Familie zusammen klüngeln zu dürfen und an einer großartigen Liebesgeschichte zu schreiben. :icon_b-love2: Was gibt es schöneres als Menschen glücklich zu machen ... für mich jedenfalls nichts ... und wenn ich Euch erst in Grund und Boden glücklich gemacht habe, na dann ... wird mein empfundenes Glück nur um so größer sein. :icon_hurra2:

Eins noch. :icon_klugscheisser2: Meine Artgenossen sind mir sehr wichtig, wir müssten also einen Kumpel aus der Nachbarschaft für mich klar machen, damit ich auch jemanden zum Peseln und Toben habe. Oder aber Ihr habt schon einen für mich zu Hause, das wäre natürlich das Nonplusultra. :icon_freu-dance:

Altersentsprechend steht mir der Sinn nach schönen Ausflügen und nach Abenteuern, :icon_hundeleine01: aber da coache ich Euch gerne, wenn Euch da noch die Erfahrung fehlt und ihr unsicher seid, was Hund schön findet. :lol:

Bye und auf Wiedertschüß,
Eure Piri :liebesflagge:



Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.
Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de oder Tel.: 0175 – 944 68 53
Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet. Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Charaktereigenschaften und dem Verhalten gegenüber Menschen und Artgenossen lediglich um Momentaufnahmen aus dem Tierheim handelt, wir können diese den Interessenten keineswegs zusichern, alle uns vorliegende Informationen finden Sie im Profil, Einzelheiten können ggf. erfragt werden, aber auch hier handelt es sich um Momentaufnahmen in der Tierheimumgebung, wir bitten um Ihr Verständnis!
"Und während die Welt ruft...Du kannst sie nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung...und wenn es nur einer ist." (S. Raßloff)

Kiko
Beiträge: 21983
Registriert: 10. Februar 2013, 19:22

Re: Piri, Mischlingshündin ca. 2 Jahre (vermittelt)

Beitrag von Kiko » 11. September 2023, 21:08

....................Bild....................
"Und während die Welt ruft...Du kannst sie nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung...und wenn es nur einer ist." (S. Raßloff)

Kiko
Beiträge: 21983
Registriert: 10. Februar 2013, 19:22

Re: Piri hat eine eigene Familie

Beitrag von Kiko » 29. Oktober 2023, 20:01

:icon_heart: Piri, das sanfte Hundemädchen, hat Gestern ihre neue Familie in die Arme geschlossen.



Liebe Piri, das gesamte Team der "Traurigen Hundeherzen" wünscht Dir alles Gute und viele wundervolle Jahre in Deinem neuen Rudel ! :icon_fred_blumenstauss:
"Und während die Welt ruft...Du kannst sie nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung...und wenn es nur einer ist." (S. Raßloff)

Piri
Beiträge: 1
Registriert: 24. Oktober 2023, 07:59

Re: Piri hat eine eigene Familie

Beitrag von Piri » 4. Januar 2024, 12:18

Süße Zuckerschnute, liebenswerte Zaubermaus, selbstbewusste Motte, passionierte (erfolglose) Jägerin, herzallerliebste Schmusebacke, Menschenfreundin und manchmal Pusztazicke, … kurz: Piri. :icon_herzen01:

Am 28.10.2023 war es endlich soweit. Es kam zusammen, was zusammengehört. Piri kam aus dem Bus: Liebe auf den ersten Blick, eine stille Übereinkunft, unzertrennlich für immer. Piri war augenblicklich Zuhause angekommen. Eine andere Adoptantin sagte: „Ihr passt zusammen wie Topf und Deckel. Das merkt man auf das erste Kennenlernen“ Und sie hat so recht.
Nachdem Piri sich von allen verabschiedet hatte, insbesondere herzlich von Barbara, ließ sie sich ins Auto heben, kuschelte sich in die Decke und schlief ein. Kein bisschen ängstlich, voller Vertrauen, wie selbstverständlich.
Nach 2 Stunden Fahrt (bei abscheulichem Wetter) Zuhause angekommen, begrüßte sie meine Mutter, selbstbewusst die anderen Hunde und durchstöberte das Haus. „So, hier bin ich nun also daheim, passt,“ schien sie zu denken. Danach hat sie gefressen und ist auf dem ersten Sessel eingeschlafen. Überhaupt hat sie in den ersten 3 Tagen viel geschlafen. Sie schien die Ruhe zu genießen.
Die Eingewöhnung verlief problemlos, denn Piri machte es (fast) allen leicht. Sie findet alle Menschen toll, auch den Postboten und den Tierarzt. Beim Tierarzt springt sie auf den Tisch und lässt die Behandlung einfach zu. (Der Tierarzt gibt ja schließlich Leckerli zur Belohnung.) Die nächste Impfung war fällig und eine Otitis musste behandelt werden. Piri hat alles super mitgemacht.
Ihre große Leidenschaft ist fressen. :icon_lecker: Öffnet man eine Schranktür, knistert irgendwo eine Verpackung: Piri ist sofort alarmiert und erscheint. Es könnte ja etwas Fressbares für sie dabei sein. Und da wird sie auch zu meiner „Pusztazicke“, denn sie verteidigt ihre fressbaren Ressourcen. Ich muss sie getrennt von den anderen beiden Hunden, Milo und Nike, füttern und anwesend bleiben, wenn es eine Knabberstange, ein Stück Pansen oder Ähnliches gibt. Piri meint, dass dies viel besser schmeckt, wenn es vorher verteidigt wurde, auch, wenn Milo und Nike ihr das Leckerli überhaupt nicht streitig machen. Dafür klaut Piri aber wie ein Dieb auf Beutezug. Sie versucht alles, um Milo und Nike ihre Leckerlis abzunehmen und manchmal gelingt ihr das auch, weil sie schlau und schnell ist. :icon_thumbs-up_new: Meine alte Dame (Nike) kommt da nicht mehr mit. Abgesehen von der Ressourcenverteidigung ist das Verhältnis zu Milo und Nike unproblematisch. Milo findet sie schon ganz gut, streift oft mit ihm durch den Garten oder liegt mit ihm (und mir) zusammen auf dem Sofa. :icon_sofa_huepf:
Übrigens hört Piri auf ihren Namen und scheint auch sonst die deutsche Sprache zu kennen. Sitz, Platz, Komm, Hopp und Bleib versteht sie und macht es auch. Entweder ist Piri ein intuitives Sprachgenie 😊 oder kannte die Begriffe schon. Sie ist ohnehin sehr lerneifrig und begreift schnell, was von ihr erwartet wird. Es macht ihr sichtlich Freude, wenn man sich mit ihr beschäftigt und sie Neues lernen kann.
Nach dem Fressen kommt als nächste Lieblingsbeschäftigung: Kuscheln. Gerne liegt sie in meinen Armen, schmiegt sich an und genießt die Streicheleinheiten, das Kraulen und die leisen Worte, die ihr sagen, wie toll mein Mädchen ist.
Piri ist wirklich eine Freude. Da geht mir jeden Tag das Herz auf. Piri sorgt täglich für Glück und ein Lächeln. Vielen Dank auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ungarn, die sich offensichtlich so gut um Piri gekümmert haben, dass sie ein so freundlich, lieb und menschenbezogen geblieben ist.
Zuletzt geändert von Piri am 4. Januar 2024, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten